Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Laternen in Klein Kienitz doch zu retten

Gutachten hält Beleuchtung für reparabel Laternen in Klein Kienitz doch zu retten

Als dunkelstes Dorf Deutschlands macht Klein Kienitz seit November Schlagzeilen. Ein Gutachten hält den Zustand der Straßenbeleuchtung für weniger schlimm als gedacht. Schon für 20 000 Euro könnten alle Laternen wieder leuchten. Für einen energiesparenden Umbau könnte es sogar Fördergeld geben.

Voriger Artikel
Warum sich in Nonnendorf niemand traut
Nächster Artikel
Streit schlichten und vermitteln

Seit Januar leuchten in Klein Kienitz vier Laternen.

Quelle: Foto: Zielke

Klein Kienitz. Als dunkelstes Dorf Deutschlands hat es Klein Kienitz zu einiger Berühmtheit gebracht. Ortsvorsteher Hans-Jürgen Beyrow (CDU) bekommt immer noch Anfragen von Zeitungen und Fernsehteams, die über die ausgefallene Straßenbeleuchtung im Dorf berichten wollen.

In einem nun veröffentlichten Gutachten, das die Gemeinde Rangsdorf beauftragt hat,wird eine Reparatur der Beleuchtungsanlage für möglich gehalten. Allerdings müssten einige Kabel und das technische Innenleben sowie der Schaltschrank ausgetauscht werden. Dies würde rund 20 000 Euro kosten. Ein Ringkabel, mit dem man die Anlage von zwei Seiten mit Strom versorgen könnte, würde zusätzlich etwa 4000 Euro kosten. Wollte man die Anlage nach aktuellem Stand der Technik mit fünfadrigem Kabel und LED-Leuchten ausrüsten, stiege der Preis auf 111 000 Euro. Alle drei Varianten wären Reparaturen und würden die Anlieger kein Geld kosten.

Im Bauausschuss regte Tassilo Soltkahn (CDU) am Dienstag an zu prüfen, ob die Gemeinde Fördermittel in Anspruch nehmen kann. Derzeit fördere das Land Brandenburg energiesparende Maßnahmen in Kommunen mit 75 Prozent der Kosten. Bürgermeister Klaus Rocher (FDP) sicherte zu, diese Möglichkeit prüfen zu wollen. Er kündigte an, noch vor Ostern eine Einwohnerversammlung einzuberufen. Die Mehrheit der Einwohner hatte sich im Dezember gegen einen Neubau der Beleuchtung ausgesprochen, da diese einen Teil der Kosten tragen müssten.

Von Christian Zielke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg