Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Explosion? Anwohner wundern sich über lauten Knall in Wahlsorf
Lokales Teltow-Fläming Explosion? Anwohner wundern sich über lauten Knall in Wahlsorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:41 11.01.2019
Ein Eurofighter der Luftwaffe durchbrach die Schallmauer mit einem so lauten Knall, das er in mehreren Bundesländern zu hören war. Quelle: Bernd Wüstneck/dpa
Wahlsdorf

Ein lauter Knall erschreckte am Dienstagabend viele Bürger im Süden Teltow-Flämings. MAZ-Leser Marcus Ebert aus Wahlsdorf berichtete auch von einer darauffolgenden Druckwelle. „Es haben zum Beispiel in Wahlsdorf, Heinsdorf und Buckow die Fenster gewackelt“, erzählt er. Auch in anderen Orten der Gemeinde Niederer Fläming war der Knall kurz vor 18 Uhr zu hören gewesen. Einige Anwohner vermuteten eine Explosion dahinter.

Recherchen der Neuen Presse Ulm ergaben nun aber, dass zwei Jets der Luftwaffe die Ursache für den Schreck in der Abendstunde waren. Der Überschallknall hatte auch in anderen Bundesländern, darunter Bayern und Sachsen, für Aufregung unter den Bürgern gesorgt.

Passagierflugzeug ohne Funkkontakt

Weil ein Passagierflugzeug auf dem Weg in Richtung der polnischen Grenze kurzzeitig den Funkkontakt zum Boden verloren hatte, waren die Jets der Bundeswehr losgeschickt worden. Das erklärte ein Sprecher der Deutschen Luftwaffe.

Sie gehören zur sogenannten Alarmrotte, zu der je zwei oder drei Jagdflugzeuge gehören, die rund um die Uhr zum Start in der kürzest möglichen Zeit bereitstehen, um die Unversehrtheit der Lufthoheit in Deutschland zu gewährleisten, wie es heißt. Gestartet waren die Jets von einem Stützpunkt nahe Ingolstadt. Wenig später wurden sie dann von einer polnischen Alarmrotte abgelöst.

Von MAZonline

Bei einer Kollision eines Pkws mit einem Fahrrad in Niedergörsdorf wurde ein einjähriges Kind verletzt. Es hatte in einem Anhänger gesessen, der am Fahrrad befestigt war. Dieser war infolge der Kollision umgekippt.

09.01.2019

Mit acht Kommunen und neun Direktvermarktern stellt sich der Landkreis Teltow-Fläming während der Grünen Woche in Berlin potenziellen Kunden und Touristen vor und verzeichnet einen Teilnehmerrekord.

12.01.2019

Am Donnerstag erhält die kreiseigene Gesellschaft SWFG einen neuen Geschäftsführer. Der Immobilienfachmann Detlef Laubinger aus Ludwigsfelde soll der Veräußerung des Unternehmens vorantreiben.

09.01.2019