Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Lieder und Geschenke
Lokales Teltow-Fläming Lieder und Geschenke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 07.12.2017
Bei der Weihnachtsfeier mit Asylbewerbern und Paten gestern im Haus Sonnenschein in Luckenwalde. Quelle: Margrit Hahn
Luckenwalde

Einen festlichen und gemütlichen Nachmittag verbrachten Familien aus Syrien und Afghanistan mit ihren Paten am Donnerstag im Luckenwalder Haus „Sonnenschein“. Eingeladen dazu hatte Evelin Kierschk, die auch selbst eine afghanische Familie mit sieben Kindern betreut.

Musicalstar Fabian Klatt sorgte für die musikalische Umrahmung. Quelle: Margrit Hahn

Nachdem die Weihnachtsfeier im vorigen Jahr großen Anklang gefunden hatte, gab es nun eine Zweitauflage mit dem Hintergrund, dass die Flüchtlinge die deutsche Weihnachtstradition besser kennenlernen sollen. Sie sangen Weihnachtslieder und der Weihnachtsmann brachte Geschenke. Für die Flüchtlingsfamilien gab es einen Weihnachtskalender und für die Paten als Dankeschön einen Gutschein. „Viele kennen ein solches Weihnachtsfest gar nicht so, wie wir es feiern“, sagte Kierschk. Für die musikalische Umrahmung sorgte Musicalsänger Fabian Klatt, der aus Berkenbrück stammt und inzwischen in Wiesbaden erfolgreich beruflich Wurzeln geschlagen hat.

Von Margrit Hahn

Ein Antigewaltprojekt der Bürgerstiftung Königs Wusterhausen macht Kinder stark: Grundschüler lernen, wie sie sich vor Gewalt schützen und verhindern können, dass sie überhaupt entsteht. Für Schüler der Fontane Grundschule Niederlehme endete nun das mehrwöchige Projekt mit dem Besuch einer Gerichtsverhandlung.

07.12.2017

„Die Zeit der Sonderopfer ist vorbei“, meint Trebbins Bürgermeister Thomas Berger (CDU). Er ist Sprecher der Bürgermeister des Landkreises Teltow-Fläming. In ihrem Namen hat er ein Schreiben an die Landrätin und die Kreistagsfraktionen verfasst, in dem die Kommunen fordern, die Kreisumlage im nächsten Jahr auf 45 Prozent zu senken – ohne Wenn und Aber.

26.04.2018

Ein Mann hat am Mittwochabend in der S2 von Berlin nach Blankenfelde eine 20-jährige Blankenfelderin sexuell belästigt. Zwischen den Bahnhöfen Marienfelde und Lichtenrade starrte er die Frau zunächst unentwegt an, setzte sich dann ihr gegenüber, öffnete seine Hose und manipulierte an seinem Geschlechtsteil.

07.12.2017