Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Luckenwalde Ansprechpartner für kritische Fälle
Lokales Teltow-Fläming Luckenwalde Ansprechpartner für kritische Fälle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:29 10.10.2018
Depressive Menschen brauchen Hilfe. Quelle: Dpa
Luckenwalde

Jürgen Junge hat 42 Jahre als Jugendheimerzieher gearbeitet. Der Luckenwalder weiß aus eigener Erfahrung, wie schwierig es für Erzieher, Lehrer oder Mitarbeiter in Pflegeberufen ist, nicht allen Frust in sich hineinzufressen. Grade in diesen Berufen häufen sich Depressionen. „Über viele Informationen, die einem anvertraut werden, darf man nicht sprechen“ sagt der 71-Jährige, der inzwischen im Ruhestand ist.

Krankentage verringern

Viele Arbeitsausfälle könnten seiner Ansicht nach verhindert werden, wenn es in der Stadt- oder Kreisverwaltung einen Supervisor (lateinisch für Überblick) geben würde. Bei der Supervision handelt es sich um eine Form der Beratung für Mitarbeiter in psychosozialen und anderen Berufen. Ein Supervisor hat eine entsprechende Qualifikation oder Zusatzausbildung. Einzelpersonen, Gruppen oder Organisationen lernen in der Supervision, ihr berufliches oder ehrenamtliches Handeln zu prüfen und zu verbessern.

Mobbing an Mitarbeitern

„Ich hatte die Bürgermeisterin angeschrieben, dass dies für eine Stadt wie Luckenwalde wichtig wäre, zumal die Stadt ja auch eine Art Fürsorgepflicht für ihre Mitarbeiter und Bürger hat“, so Junge. Seiner Ansicht nach müsste es überall dort eingerichtet werden, wo eine Fülle von Informationen und Probleme auf jemanden einstürzen oder Mobbing herrscht. Nichts sei schlimmer, als wenn der Chef seine Mitarbeiter mobbt und diese sich nicht dagegen wehren können.

Reden hilft

Junge selbst hat gute Erfahrungen mit der Supervision gemacht. „Es gibt Möglichkeiten, in Einzelgesprächen oder in der Gruppe darüber zu sprechen“, fügt Jürgen Junge hinzu. Reden würde manchmal bereits dabei helfen, Probleme besser bewältigen zu können. Doch dazu brauche es jemanden, dem man vertraut. Schon vor Jahren hatte er der Stadt Luckenwalde vorgeschlagen, über Supervision nachzudenken. Allerdings hat sich bisher nichts getan. Die Bürgermeisterin teilte auf MAZ-Anfrage mit, dass die Stadt bei Bedarf private Anbieter in Anspruch nehmen würde.

Angebote des Landkreises

Antje Bauroth, Behinderten- und Seniorenbeauftragte des Landkreises Teltow-Fläming erklärt, dass eine Supervisions-Servicestelle für Bürger in der Kreisverwaltung noch nicht zur Diskussion stand. „Wir bieten Hilfesuchenden Ansprechpartner zu verschiedensten Themen. So beraten und informieren die Beschäftigten der Betreuungsbehörde zu Themen Patientenverfügung, Vollmachten, gesetzliche Betreuung“, so Bauroth. Das Gesundheitsamt berät und gibt unter anderem Hilfestellung zu den Themen psychische Erkrankungen, Sucht und Demenz. Beschäftigte des Jugendamtes beraten auch zu den Themen Hilfe zur Erziehung, unterbreiten Unterstützungsangebote für Familien mit kleinen Kindern und vermitteln bei Bedarf zu weiteren Beratungsstellen.

Gute Netzwerkarbeit

Weiterhin arbeitet der Landkreis mit Selbsthilfeorganisationen und Vereinen zusammen oder ist in Netzwerken wie den Weißer Ring, Netzwerk Gesunde Kinder, Netzwerk Demenz Teltow Fläming verknüpft. Der vom Kreistag gewählte Seniorenbeirat und die ernannten Beauftragten wie Gleichstellungs- und Integrationsbeauftragte sowie Behinderten- und Seniorenbeauftragte können ebenso zu den verschiedensten Themen informieren und weitervermitteln.

Themenvielfalt ist groß

Schon aufgrund der Vielfalt der Themen hilfesuchender Menschen ist eine Vernetzung der verschiedenen Ämter und Ansprechpartner im Landkreis unerlässlich. „Eine einzelne gesonderte Stelle könnte das nicht leisten, wenn sie für alle Bürger gleichermaßen tätig werden und dem Mobbingopfer genauso helfen soll wie einer psychisch belasteten Person“. erklärt Antje Bauroth.

Von Margrit Hahn

Ab Januar 2019 gilt eine geänderte Gebührensatzung für die drei städtischen Friedhöfe in Luckenwalde. Für die meisten Positionen muss man künftig tiefer in die Tasche greifen.

09.10.2018

Rettungssportler der Teltow-Fläming-Kreisstadt präsentieren sich vor ihren Deutschen Meisterschaften in Leipzig und den Welttitelkämpfen in Australien in Form. Die Generalprobe absolvierten sie erfolgreich.

09.10.2018

Ein Skoda-Fahrer hat einer Opel-Fahrerin in Luckenwalde die Vorfahrt genommen. Bei der Kollision wurde die Frau verletzt und kam anschließend ins Krankenhaus.

09.10.2018