Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Aus dem Dschungelcamp nach Dahlewitz

Corinna Drews hat ein neues Zuhause gefunden. Aus dem Dschungelcamp nach Dahlewitz

Vor der Kamera funktioniert Corinna Drews wie auf Knopfdruck. Sie spitzt den Mund, stemmt die Arme in die Hüfte, legt den Kopf zur Seite und zeigt den Verführerblick. Einmal Model, immer Model - auch mit 52Jahren. Mit dem kleinen Unterschied, dass sie nicht in Kitzbühel oder Saint Tropez posiert, sondern in Dahlewitz (Teltow-Fläming).

Voriger Artikel
Frühstart in die Spargelsaison 2014
Nächster Artikel
Neue Agentur für berufliche Bildung

Seit Weihnachten wohnt Corinna Drews in Dahlewitz.

Quelle: C. Zielke

Dahlewitz. In Dahlewitz hat die ehemalige Dschungelcamperin zusammen mit ihrem Lebensgefährten Thomas Faussner eine alte Villa gekauft. Ein Jahr ist das her. Eigentlich sollte es ein Haus am See sein, doch dann stießen sie bei einer Versteigerung auf die alte Villa in Dahlewitz. Viel hat sich seitdem getan. "Hier sah es wirklich schlimm aus", sagt Corinna Drews. An den Wänden wuchs der Schimmel. Der Stuck an der Decke war mit Raufasertapete überklebt, das alte Parkett nicht mehr zu erkennen. Monatelang haben Handwerker gearbeitet, um dem 1930 gebauten Haus seine Schönheit zurückzugeben.

Mittlerweile prangt an den mehr als drei Meter hohen Decken wieder der Stuck, die Türen sind verziert mit Glasornamenten im Jugendstil. "Es ist wunderschön geworden", sagt die Hausherrin. Nur die alten Doppelflügelfenster wird sie vermissen. Sie werden demnächst ausgetauscht. Auch Prominente haben Anspruch auf Lärmschutz, wenn sie in der Einflugschneise leben. Man wolle aber darauf achten, dass die neuen Fenster aussehen, als wären sie schon immer dagewesen.

Kurz vor Weihnachten zog das Paar in die Villa. "Es sah aus wie auf der Baustelle", sagt Corinna Drews. Noch am Vormittag des Heiligabends haben die Handwerker gearbeitet. Als sie weg waren, kam die Familie. Und die ist groß. Beide haben jeweils vier Kinder aus vorherigen Beziehungen. Und alle wollten das Fest im neuen Haus in Dahlewitz feiern ‒ samt Anhang. "Ich hatte keine ruhige Minute", sagt sie. Bei so vielen Leuten wird es selbst auf 600 Quadratmetern Wohnfläche eng.

Am 12. Januar ging ihr Flieger nach Australien. Dass sie Teil einer der erfolgreichsten Fernsehsendungen der vergangenen Jahre wird, ist ihr damals kaum bewusst gewesen. Mehr als acht Millionen Zuschauer haben in der diesjährigen Staffel von "Ich bin ein Star, holt mich hier raus" eingeschaltet - so viele wie noch nie. "Wir haben alle plattgemacht", sagt Corinna Drews. Zwei Mal hatte RTL im Vorfeld angefragt. "Irgendwann habe ich ja gesagt", erzählt das ehemalige Model. Vorher habe sie die Sendung nie gesehen. Man habe ihr Videos angeboten, um sich aufs Dschungelcamp vorzubereiten, doch das wollte sie nicht. "Ich hatte keinen Plan. Ich wollte so authentisch rüberkommen wie möglich", sagt sie.

Aber natürlich ging es auch ums Geschäft. Im Dschungelcamp gibt es nicht nur eklige Tiere, sondern auch lukrative Selbstvermarktungsmöglichkeiten. Und so packte ihr Lebensgefährte Thomas Faussner mehrere Teile seiner Modelabels "High Society" und "Gespür für Couture" ins Gepäck. Dass der Dschungelaufenthalt nur eine Woche währte, stört Drews nicht. "Ich hatte es gut", sagt sie. Weil sich das Publikum auf Nervensäge Larissa Marolt eingeschossen hatte, blieben ihr die Prüfungen erspart. "Sie war auch mega anstrengend", sagt Corinna Drews über Larissa. Das sei zum Teil gespielt, zum Teil aber auch ihre Persönlichkeit gewesen. Für die Gemeinschaft habe sie nichts getan. Schauspieler Winfried Glatzeder habe seine Rolle als Dschungel-Bösewicht gut gespielt. "Wir haben uns gut verstanden", sagt sie. Auch Siegerin Melanie Müller bleibe ihr in guter Erinnerung. "Melli ist ein taffes Mädchen", sagt Corinna Drews. Umso mehr bedauere sie es, dass sie den Imagewandel seitdem nicht hinbekomme. "Wir haben in Deutschland so ein Schubladendenken. Einmal Porno, immer Porno." Obwohl sie als erste rausgewählt wurde, habe sich die Zeit im Dschungel gelohnt, sagt Corinna Drews. Die Mode-Geschäfte laufen gut. Paris Hilton und "Die Geißens" haben die Sachen bereits öffentlich zur Schau getragen.

Sie seien angekommen in Dahlewitz, sagen beide. Thomas Faussner liebt den Naturpfad entlang des Glasowbaches, der direkt neben dem Haus entlangfließt. "Traumhaft schön", sagt der Unternehmer. Ab und zu schauen Rehe im Garten vorbei. Im Keller der Villa hat er einen Fabrikverkauf mit den Sachen seines Labels eingerichtet. Im Erdgeschoss sollen Ausstellungen und Lesungen stattfinden. Das Paar will sich bewusst nicht abkapseln. Ein volles Haus ist in den nächsten Wochen garantiert. Fernsehteams vom Promi-Dinner und Shopping Queen haben sich angesagt.

DIE VITA

  • 1962 wurde Corinna Drews in Berlin geboren
  • Von 1981 bis 1984 war sie mit Schlagersänger Jürgen Drews verheiratet.
  • Mitte der 80er Jahre wurde sie als Model und Schauspielerin entdeckt. Sie modelte für Dior und spielte in Serien wie Kir Royal, Das Traumschiff und Verbotene Liebe mit.
  • Seit 2013 leitet Drews zusammen mit ihrem Lebensgefährten Thomas Faussner das Modeportal Gespür für Couture: www.gfcberlin.com

Von Christian Zielke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Luckenwalde
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg