Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Luckenwalde Aus für das „Haus der Generationen“
Lokales Teltow-Fläming Luckenwalde Aus für das „Haus der Generationen“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:29 25.03.2018
Im „Haus der Generationen“ in Woltersdorf finden regelmäßig Kulturveranstaltungen statt. Quelle: Margrit Hahn
Anzeige
Ruhlsdorf

Das Grundstück mit dem „Haus der Generationen“ in Woltersdorf soll verkauft werden. Darauf verständigten sich die Gemeindevertreter in ihrer jüngsten Sitzung.

Sobald Modernisierung und Erweiterung des Gemeindezentrums im Ort beendet ist, ziehen die Vereine und Ortsgruppen dort ein. Auch für den Jugendclub ist ein Raum im Gemeindezentrum vorgesehen. Sobald die Baumaßnahme abgeschlossen ist – wohl im Oktober –, ziehen die Vereine um.

Übergangslösung für Vereine und Jugendclub

Das „Haus der Generationen“ wird derzeit noch als Jugendclub genutzt und steht den Vereinen noch bis zum Umzug als Ausweichquartier zur Verfügung.

In dem Gebäude finden regelmäßig Kulturveranstaltungen statt. Auch Ferienprogramme für Kinder gibt es in Woltersdorf regelmäßig. Beliebt ist das Haus auch für den Theorieteil der „Fotoferien bei Oskar“.

2017 fand ein Hörspiel-Projekt für Kinder in den Osterferien im „Haus der Generationen“ in Woltersdorf statt. Quelle: Margrit Hahn

Da die Gemeinde das Gebäude dann nicht mehr für kommunale Aufgaben benötigt, würde es leer stehen. Deshalb wurde vorgeschlagen, das Grundstück ab dem Zeitpunkt des Leerstandes als Wohngrundstück zum Verkauf auszuschreiben.

Auf dem Grundstück befindet sich der ehemalige Sparkassencontainer. Dieser sowie eine Fläche von 300  Quadratmetern sind seit August 2015 verpachtet. Die Pächterin hat den Container zur Kosmetikbox umgebaut. Im Pachtvertrag wurde ihr das Recht eingeräumt, das Pachtgrundstück zu einem späteren Zeitpunkt zu erwerben.

Grundstück soll nach Vermessung geteilt werden

Um das insgesamt 1900 Quadradmeter große Grundstück verkaufen zu können, sind Vermessungsarbeiten notwendig. Stefan Noack (SPD) stellte den Antrag auf Änderung der Beschlussvorlage, die vorsah, eine circa 1600 Quadratmeter große Teilfläche auszumessen und diese als Wohngrundstück auszuschreiben.

Er schlägt vor, das Grundstück so zu vermessen, dass ein zweites bebaubares Grundstück entsteht und die Fläche jeweils rund 600 Quadratmeter betragen sollte. Seinem Antrag wurde zugestimmt.

Von Margrit Hahn

Der neue Ortsvorsteher in Ahrensdorf ist Sascha Schmidt. Er übernimmt das Amt seines Vorgängers Stefan Scheddin, der seit Januar als Bürgermeister in der Gemeinde Nuthe-Urstromtal tätig ist.

25.03.2018

„Ich weiß nicht, was mein Vater alles angestellt hat, um meine Ausbildung zu ermöglichen“, sagt Michaela Drinkwitz. Vor 25 Jahren begann die Tischlermeisterin ihre Lehre in der über 90 Jahre alten Familienwerkstatt. Bis zum Silbernen Jubiläum musste sie Vieles durchstehen in dem Beruf, der eigentlich nicht ihr Traum war.

24.03.2018

Am 24. März ist Großreinemachen in der Stadt angesagt. Unter dem Motto „Luckenwalde putzt sich“ hat der Stadtmarketingverein schon viele Helfer ins Boot geholt und ruft alle Bürger zum Frühjahrsputz auf.

24.03.2018
Anzeige