Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Luckenwalde Besucheransturm bei der MAZ am Boulevard
Lokales Teltow-Fläming Luckenwalde Besucheransturm bei der MAZ am Boulevard
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:45 07.02.2019
Leser besuchen die neuen Räume der MAZ- Lokalredaktion in Luckenwalde und kamen auch mit den Reportern ins Gespräch. Quelle: Margrit Hahn
Luckenwalde

Die Märkische Allgemeine in Luckenwalde ist von der Schützenstraße zum Boulevard umgezogen – sozusagen an den Puls des innerstädtischen Lebens. Und das sollte sich sofort spürbar auswirken: Bei der offiziellen Eröffnung strömten am Donnerstagvormittag mehr als hundert Besucher in das Haus Breite Straße 19/20, um die neuen Räume kennenzulernen und mit den Mitarbeitern ins Gespräch zu kommen.

Gelegenheit, einmal hinter die Kulissen zu schauen: Mehr als 100 interessierte Leser, Lokalpolitiker und neue Nachbarn kamen zur Eröffnung der neuen Räume der MAZ direkt am Luckenwalder Boulevard.

Bürgermeisterin Elisabeth Herzog-von der Heide (SPD) gehörte zu den ersten Gratulanten. „Sie sind nun noch näher dran, als Lokalzeitung im Zentrum verortet und für Laufkundschaft gut erreichbar“, sagte sie. „Alle Wege zwischen Rat- und Kreishaus führen an Ihren Fenstern vorbei, so dass Ihnen nun wirklich nichts mehr verborgen bleibt.“ Aus MAZ-Papier hatten Stadtbedienstete Zeitungsenten und Papiertiger gefaltet und damit eine große Grünpflanze geschmückt.

Von Landrätin Kornelia Wehlan (r.) gab es zum Einzug unter anderen einen Zollstock: „Damit immer das richtige Maß an den Tag gelegt wird.“ Quelle: Margrit Hahn

Landrätin Kornelia Wehlan (Linke) überbrachte dem Geschäftsführer des MAZ-Regionalverlags, Ekkehard Freytag, und seinen Mitarbeitern neben guten Wünschen und der druckfrischen Teltow-Fläming-Chronik auch einen Zollstock. „Damit immer das richtige Maß an den Tag gelegt wird“, erklärte sie schmunzelnd. „Es ist schön, dass mit der MAZ jetzt auch das Zentrum weiter belebt wird“, sagte sie.

Bekannt noch als „Runge-Haus“

Viele ältere Luckenwalder kennen das neue MAZ-Domizil noch als „Runge-Haus“. Wie zum Beispiel die langjährigen MAZ-Leser Edda und Gerhard Donepp. „Vorn im Geschäft wurden Haushaltswaren verkauft, hinten auf dem Hof gab es die großen Werkzeuge“, erinnert sich Gerhard Donepp.

Da die MAZ jetzt auch komplett barrierefrei zu erreichen ist, statteten gleich mehrere Rollstuhlfahrer dem Team einen Besuch ab. Pflegehilfskraft Doreen Weiß und ihre Kolleginnen hatten sich mit Bewohnerinnen vom Seniorenhilfeverein Zum Freibad auf den Weg gemacht. Auch die 91-jährige Irmgard Hildebrandt kennt das traditionsreiche Haus. „Hier habe ich manche Schraube gekauft“, erinnerte sie sich und freute sich über die neuen Räume und die Stippvisite bei der MAZ.

Blumen und Hochprozentiges

Mit einem großen Blumenstrauß kam Trebbins Bürgermeister Thomas Berger (CDU) vorbei. „Neue Räume bringen oft einen gewaltigen Motivationsschub“, sagte er und zeigte sich begeistert: „Ich liebe Großraumbüros wie hier. Wenn das Trebbiner Rathaus nicht denkmalgeschützt wäre, hätte ich längst viele Wände rausgerissen.“ Mit mehreren Mitarbeitern in einem Raum gebe es mehr Kommunikation und weniger Informationsverlust.

Brandenburgs SPD-Generalsekretär Erik Stohn brachte eine hochprozentige Überraschung mit: „Bei Ärger oder Bauchschmerzen hilft ein echter Klosterbruder-Kräuterlikör“, versicherte er und brach eine Lanze für das Produkt aus der Region. Den Reportern wünschte er eine „leichte Schreibfeder“ und kam gleich mit MAZ-Mitarbeitern und Besuchern ins Gespräch.

Die Chance beim Gewinnspiel

Auch Vertrieb und Ticketeria waren dicht umlagert. Rund 60 Gäste nutzen bei einem Gewinnspiel die Chance auf attraktive Preise. Neben einigen Sofort-Gewinnern dürfen sich Hans-Joachim Kuennemann und Gerald Selzer aus Luckenwalde über Gutscheine freuen. Sie waren beim „Enten schätzen“ am dichtesten an der richtigen Antwort und können sich ihre Gewinne in der MAZ-Ticketeria abholen.

Von Elinor Wenke

Ferienkinder vom Stülper Hort statteten dem Luckenwalder Hotel Vierseithof einen Besuch ab. Sie schnippelten Gemüse für die Kartoffelsuppe, schauten sich die Zimmer an und falteten Servietten.

07.02.2019

DIe Märkische Allgemeine in Luckenwalde ist von der Schützenstraße an den Boulevard umgezogen. Am Donnerstag ab 10 Uhr werden die neuen Räume eröffnet.

07.02.2019

Trotz frostiger Temperaturen wird am Gewerbegebiet Zapfholzweg mit schwerer Technik gearbeitet. Die Gruben für die Regenrückhalte-, Versickerungs- und Verdunstungsbecken werden ausgehoben.

06.02.2019