Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Luckenwalde Die Apothekerin
Lokales Teltow-Fläming Luckenwalde Die Apothekerin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:21 24.10.2013
Seit 20 Jahren ein Team: Gitta Knorn (r.) und Mitarbeiterin Britt Buchner. Quelle: Margrit Hahn
Anzeige
Trebbin

Über ein Schulpraktikum entdeckte Gitta Knorn die Liebe zum Apotheker-Beruf. Sie wollte immer mit Menschen zu tun zu haben. Heute kann sie auf 20 Jahre Park-Apotheke in Trebbin zurückblicken.

1984 begann die Kemnitzerin in Halle an der Martin-Luther-Universität ihr fünfjähriges Pharmazie-Studium. Ihre erste Arbeitsstelle nach erfolgreichem Abschluss war die Fontane-Apotheke in Luckenwalde. Bis zum Sommer 1993 war sie dort tätig. Nebenher begann sie, ihre eigene Apotheke in Trebbin aufzubauen. Das Grundstück erwarb sie damals von der Treuhand – Gitta Knorn erinnert sich noch gut an zähe Verhandlungen, die sich über ein Jahr hinzogen. Als auch die Baugenehmigung vorlag, wurde das alte Gebäude abgerissen und ein neues errichtet.

Im Oktober 1993 eröffnete sie dann das neue Domizil in der Bahnhofstraße 16, in das auch ein Allgemeinmediziner und eine Naturheilpraxis einzogen. „Wir waren damals ein kleines Gesundheitszentrum. Zwischenzeitlich war auch eine Physiotherapie drin“, berichtet die 48-Jährige. Jetzt hat sich eine Ergotherapeutin niedergelassen und Gitta Knorn hofft, dass bald weitere Gesundheitsberufe hinzukommen.

In der Park-Apotheke sind acht Mitarbeiter tätig und in der Stadt-Apotheke, die Gitta Knorn 2004 von Evelin Müller-Guthof übernahm, arbeiten weitere fünf Fachkräfte. Für sie und ihr Team ist ständige Weiterbildung wichtig. Viele Patienten, die sich früher beispielsweise bei leichten Erkältungen vom Arzt beraten ließen, kommen heute gleich in die Apotheke. „Dadurch haben wir einen viel höheren Stellenwert“, sagt die Unternehmerin aus Erfahrung. Dass sie Apothekerin geworden ist, hat sie nie bereut, obwohl der „Papierkram“ immer mehr geworden ist und jede Gesundheitsreform wieder Veränderungen bringt.

Über 3500 Artikel führt die Park-Apotheke. Regelmäßig hat Gitta Knorn an Wochenenden und nachts Bereitschaftsdienst. „Die meisten Patienten kommen wirklich wegen dringend nötiger Medikamente. Aber bei einigen überlegt man sich schon, ob sie nicht bis zum nächsten Tag warten könnten.“ Gitta Knorn hat zwei Kinder, die ab und zu aushelfen. In die Fußstapfen der Mutter wollen sie aber nicht treten. „Trotzdem habe ich ihnen die Liebe zur Chemie mitgegeben“, sagt sie.

Von Margrit Hahn

Der Kreistag von Teltow-Fläming möchte die Anwohner rund um den BER vor Lärm schützen und fordert daher ein Nachtflugverbot.

23.10.2013
Luckenwalde Witwe des Studentenführers zu Besuch in Luckenwalde - Rudi Dutschkes Pulli hinter Glas

In Luckenwalde liegt wahrscheinlich einer der bekanntesten Pullover Deutschlands. Im Heimatmuseum ist Rudi-Dutschkes-Ringel-Sweatshirt hinter einer Glasvitrine ausgestellt. Am Montag war Dutschkes Witwe im Museum. Sie hatte ihrem Mann den Pulli einst geschenkt, obwohl das Kleidungsstück eigentlich für sie vorgesehen war.

06.03.2018
Luckenwalde Forderung nach Raucherinseln in Luckenwalde - Nichtraucher-Bahnhof wird zugequalmt

Eigentlich darf am Luckenwalder Bahnhof nicht geraucht werden. Dort daran halten sich nur wenige. Die Bahnsteige sind übersät mit Kippen. Ein CDU-Politiker fordert nun Raucherbereiche. So könnten die Bahnsteige sauberer werden, hofft er. Die Bahn wiegelt ab.

21.10.2013
Anzeige