Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Luckenwalde Zehn Jahre ehrenamtliche Demenzbetreuung
Lokales Teltow-Fläming Luckenwalde Zehn Jahre ehrenamtliche Demenzbetreuung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:42 13.09.2018
Beim Hoffest der Volkssolidarität in Luckenwalde wurden die ehrenamtlichen Betreuer geehrt, die Demenzkranken helfen. Quelle: Hartmut F. Reck
Luckenwalde

Bei herrlichstem Spätsommerwetter feierten am Mittwoch die Mitglieder, Helfer und betreuten Menschen der Volkssolidarität (VS) ein Fest im Hof der VS-Sozialstation in der Dahmer Straße 22 in Luckenwalde. In diesem Mietshaus wohnen auch viele ältere Menschen, die von den Mitarbeitern und Helfern der Volkssolidarität unterstützt werden.

Dank für die Unterstützung

Dazu gehört auch die 84-jährige Charlott Dreßler aus Trebbin, die vor acht Jahren mit ihrem demenzkranken Mann von Löwendorf nach Luckenwalde zog. „Ohne die Volkssolidarität und die freiwilligen Helfer der Demenzgruppe hätte ich es damals nicht geschafft, meinen Mann dreieinhalb Jahre lang zu pflegen“, sagt die ehemalige Lehrerin anerkennend. Als Dank brachte sie eine Topfpflanze mit, die die Räume der Sozialstation schmücken und demnächst mit umziehen soll in die neue Unterkunft in der Carl-Drinkwitz-Straße.

Beim Hoffest der Volkssolidarität in Luckenwalde traten die Kinder der Kita „Vierjahrszeiten“ auf und erhielten viel Applaus. Quelle: Hartmut F. Reck

Vor zehn Jahren meldeten sich die ersten Helfer auf einen Aufruf der Volkssolidarität und begannen ihre freiwillige Tätigkeit. „Dieses Jubiläum wollen wir heute feiern“, sagte Ursula Jädicke, stellvertretende Pflegedienstleiterin der VS-Sozialstation. „Wir haben es mit den ehrenamtlichen Mitarbeitern geschafft, alleinstehenden Menschen mit Demenz zu helfen und ihre pflegenden Verwandten zu unterstützen, was in der Region einzigartig ist“, sagte sie.

Ein Dankeschön an die Helferinnen

Derzeit betreuen neun Helferinnen etwa 25 Patienten. Dafür erhielten sie eine Blume als Dankeschön. Dies sind Gisela Lang, die bereits von Anfang an dabei ist, sowie Ranghild Stage, Angelika Fähling-Manzek, Ute Spielmann, Christine Rohs, Andrea Müller und Dagmar Schemel. Nicht anwesend sein konnten Monika Ehlert und Katrin Möbius. Ihre Arbeit würdigte der neue Geschäftsführer des VS-Regionalverbands Fläming-Elster, Florian Förster.

Von Hartmut F. Reck

Die Sitzbank am Friedhof Baruther Tor in Luckenwalde ist verwittert und kaputt, die Latten sind zum Teil abgebrochen. Der Bauhof hat sie inzwischen abgebaut und wird sie aufmöbeln.

12.09.2018

Von einer Baustelle im Luckenwalder Teichwiesenweg wurde ein Anhänger gestohlen. Die Baustelle war zwar nicht eingezäunt, aber der Anhänger mit einer Deichselkralle gesichert.

12.09.2018

Kinder der Jänickendorfer Awo-Kita „Wirbelwind“ durften einen Blick hinter die Kulissen des Luckenwalder Wasserwerks werfen. Sie sahen riesige Tanks und Leitungen und rochen auch mal am schmutzigen Wassern.

11.09.2018