Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Luckenwalde Ferienspaß im Haus am See
Lokales Teltow-Fläming Luckenwalde Ferienspaß im Haus am See
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:57 31.07.2018
Den instandgesetzten Spielplatz im Schullandheim Dobbrikow können die Kinder in diesem Jahr komplett nutzen. Quelle: Foto: Margrit Hahn
Dobbrikow

Im kreiseigenen Schullandheim „Haus am See“ in Dobbrikow geht es in den Ferien hoch her. In der vergangenen Woche tummelten sich dort die Kinder der Luckenwalder Kita Burg. In dieser Woche sind die Mädchen und Jungen der Kita Am Weichpfuhl zu Gast. Auch die kleinen Sportler vom Ruhlsdorfer BC verlagern ihr Training in den Sommerferien für eine Woche nach Dobbrikow.

Wünsche werden erfüllt

Heimleiterin Carla Rook und ihre Mitarbeiter setzen wieder alles daran, dass die Kinder schöne Tage verleben. In diesem Jahr lautet das Motto: „Ich packe meinen Urlaubskoffer und das soll alles rein“. Dazu dürfen die Kinder gleich zu Beginn ihre Wünsche äußern. Die meisten – wie eine Schatzsuche, Fußballspielen, im See baden, Disko oder Nudeln mit Tomatensoße – wurden erfüllt. Der nach einer Schneeballschlacht musste auf den Winter verschoben werden.

Keine Nachtwanderung wegen Trockenheit

Auch die Erzieher hatten klare Vorstellungen. Sie wünschten sich viel Spaß, liebe Kinder, keinen Streit und schönes Wetter. Vormittags standen unter anderem eine Feriensafari, Spiele, eine Modenschau und selbstgemachte Speisen auf dem Plan. Nachmittags wurde auf Grund der Hitze im Dobbrikower Glienick-see gebadet. „Auf die Nachtwanderung durch den Wald haben wir auf Grund der anhaltenden Trockenheit verzichtet“, sagt die Heimleiterin.

Sie bedauert, dass es immer schwieriger wird, Ferienfahrten anzubieten. „Die Erzieher arbeiten ja schon in der Woche am Limit. Wenn sie dann hier 24-Stunden-Dienst schieben, ist nicht nur die Verantwortung sehr groß. Oftmals bekommen sie das auch nicht vergütet“, sagt Carla Rook. So hätten etliche Stammbesucher ihr Kommen für die nächsten Jahre in den Ferien bereits abgesagt. Zumindest solange, bis die personelle Situation in den Einrichtungen geklärt ist.

Speisen täglich frisch

Das Küchenteam und der Hausmeister leisten jetzt bei den Temperaturen Großartiges. In der Küche werden die Speisen jeden Tag frisch zubereitet – vom Frühstück bis zum Abendbrot. Und der Hausmeister schleppt die Schläuche hin und her, damit das Außengelände wenigstens noch ein bisschen Grün ist.

Im vergangenen Jahr wurde der Spielplatz instandgesetzt. In diesem Jahr können ihn die Kinder komplett nutzen. Das Bodentrampolin ist ein Highlight. Jetzt fehlt nur noch die neue Bestuhlung für den Speiseraum, Carlo Rook ist gerade dabei, etwas Passendes zu finden. Auch die Rettungswege samt Rettungstreppe sind komplett. Diese erweist sich als als besondere Aussichtsplattform. Von dort hat man einen tollen Blick über Dobbrikow und auf die Seen.

„Haus am See“ ausgebucht

In diesem Jahr ist bis auf die letzte Ferienwoche und die erste Schulwoche, wo das „Haus am See“ wegen Urlaub geschlossen ist, alles ausgebucht.

„Mir hat am besten die Feriensafari durch die Fischerheide gefallen“, sagt die achtjährige Kim Rabenstein. „Wir mussten einzeln durch hohes Schilf laufen, dass war schon eine Mutprobe. Aber auch die Disko und die Schatzsuche fand ich gut“, erzählt sie.

Nächstes Jahr wieder

Für Marvin Bleschke steht fest, dass er im nächsten Jahr wiederkommen möchte. „Ich war im vorigen Jahr schon hier. Es war schön, dass wir so oft baden konnten, aber auch das Zielwerfen hat Spaß gemacht. Mir ist es gelungen, den Cent in den Becher zu werfen“, sagt der Neunjährige. Auch das Zubereiten von Kräuterquark, Dips sowie Melissen- und Pfefferminzdrinks gefiel ihm. Als Erinnerung können die Mädchen und Jungen ihre selbst gebastelten Beutel mit nach Hause nehmen, in denen sich alle Preise und gefundenen Schätze befinden.

Kein Verkauf

Der Landkreis Teltow-Fläming hatte vor einigen Jahren die Schließung und den gewinnbringenden Verkauf der Immobilie in Erwägung gezogen. Daraufhin gab es Proteste von allen Seiten. Die einmalige Lage direkt am See, aber auch das ausgewogenen Preis-Leistungs-Verhältnis und das pädagogische Konzept seien durch nichts zu ersetzen, hieß es damals seitens der Befürworter. Glücklicherweise hat sich der Landkreis dazu entschieden, das Schullandheim weiter zu betreiben.

Von Margrit Hahn

Erik Ulrich ist der neue Chefarzt der Gynäkologie und Entbindungsstation im Luckenwalder DRK-Krankenhaus. 424 Babys kamen im vergangenen Jahr dort zur Welt.

30.07.2018

In Hennickendorf lernen Mädchen und Jungen bei einem Ferienprojekt von Filmemacher James Griffin, wie aus einer Geschichte ein spannender Film wird.

27.07.2018

Die Stadt Luckenwalde hatte zum Fotowettbewerb aufgerufen und darum gebeten, die Lieblingsorte in der Stadt ins rechte Licht zu rücken. Die schönsten Fotos sind im Wandkalender 2019 zu sehen.

27.07.2018