Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Luckenwalde Great Atlantic spielten im Alhambra
Lokales Teltow-Fläming Luckenwalde Great Atlantic spielten im Alhambra
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:30 31.05.2018
Die Band Great Atlantic aus Berlin rockten das „„Alhambra“ in Luckenwalde. Quelle: Lorenz Reck
Luckewalde

Die Berliner Musiker Jonas Hoth, Benni Graf und Moritz Majer haben 2015 ihre Band Great Atlantic gegründet. Nach mehr als 25 Auftritten sind sie ein eingespieltes Team. Das stellten sie bei ihrem Konzert im „Alhambra“ in Luckenwalde unter Beweis. „Ein sehr schöner Laden, echt tolle Location und ein super Team“, sagte Bassist Benni Graf. Die Musiker freuten sich besonders über ihren Bandnamen, der an dem alten Leuchtschild des „Alhambras“, das noch aus den Kino-Zeiten des Hauses stammt, angebracht war. „Sowas hatten wir noch nie, das macht schon was her“, sagte Sänger und Gitarrist Jonas Hoth.

Musikalische Mischung

Great Atlantic, die eine Mischung aus Indie-Rock und Altenrative-Rock spielen, ergänzten sich musikalisch perfekt mit der Vorband des Abends Gøat. Die ebenfalls aus Berlin stammenden Musiker Maximilian Sommer, René Zange und Ulf Schwurack spielen seit anderthalb Jahren zusammen und beschreiben ihre Musikrichtung als Garage Blues-Rock.

Jan Hohlfeld, Vorsitzender des Musik- und Kulturfördervereins Luckenwalde, der das „Alhambra“ ehrenamtlich betreibt, und sein Stellvertreter Sebastian Kohl sind stolz auf den guten Ruf, den das „Alhambra“ in der Musikgemeinde Berlin-Brandenburg, aber auch bei überregionalen Bands bis nach Italien, genießt. Neben den regelmäßigen Konzerten im „Alhambra“, wo vor allem jungen, aufstrebenden Bands eine Bühne gegeben wird, werden traditionelle Veranstaltungen, wie die Luckenwalder Kneipennacht oder das Weihnachtskonzert des Alhambras, weitergeführt. Auch das Mixed-Music-Arts-Festival, der Nachfolger des Skyway-Jam-Festivals, wird diesen Sommer wieder an den BMX-Trails in Luckenwalde stattfinden. Diesmal sogar über zwei Tage, vom 3. bis 4. August.

Mit Leib und Seele dabei

Neben ihrer Tätigkeit als Vorsitzende des Fördervereins sind Hohlfeld und Kohl bei den Konzerten selbst auch mit Leib und Seele dabei. Während Kohl die Lichtanlage unter seiner Kontrolle hat, kümmert sich Hohlfeld um den Soundcheck vor und den Ton während des Konzerts. Bei den Veranstaltungen wird auch stets auf den Schallschutz geachtet, wozu in letzter Zeit wichtige Umbauten im Alhambra vorgenommen wurden, damit das freundschaftliche Verhältnis zu den Nachbarn erhalten bleibt.

Wenn grade keine Konzerte im Alhambra stattfinden, herrscht mittwochs und freitags jeweils bis 0 Uhr regulärer Barbetrieb. Der Musik- und Kulturförderverein ist stets offen für Kooperationen mit anderen Vereinen, wie dem Stadtsportverband, der vergangenen November die Ehrung der erfolgreichsten Luckenwalder Sportlerinnen und Sportler zwischen acht und 14 Jahren im Kinosaal des Alhambras vornahm. Der Förderverein ist auch immer auf der Suche nach weiteren engagierten Mitgliedern jeden Alters, zur Zeit ist von 19 bis 49 alles dabei.

Von Lorenz Reck

182 Jugendliche aus Luckenwalde und Umkreis sind bei der Jugendweihe am Wochenende im Stadttheater in Luckenwalde in den Kreis der Erwachsenen aufgenommen worden. Die Landrätin des Landkreises Teltow-Fläming, Kornelia Wehlan (Linke) hielt die Festrede und wünschte den Jugendlichen alles Gute in der neuen Lebensphase.

31.05.2018
Teltow-Fläming Bürgermeisterwahl in Baruth - Peter Ilk bleibt Rathauschef

Bei der Baruther Wahl erreicht der Amtsinhaber und einzige Kandidat 92 Prozent der abgegebenen Stimmen. Damit startet er in seine dritte Amtszeit.

30.05.2018

Das Luckenwalder Rathaus wird saniert. Das beschlossen die Stadtverordneten gegen die Stimmen der CDU/FDP-Fraktion. Diese forderte eine Verschiebung aus Kostengründen und wegen der digitalen Entwicklung.

28.05.2018