Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Kühler Kopf bei 30 Grad

Gute Aussichten für Sonnenanbeter: Es bleibt heiß Kühler Kopf bei 30 Grad

Gute Nachrichten für alle, die es heiß mögen: Die Hitzewelle hat uns fest im Griff – und ein Ende ist vorerst nicht in Sicht.

Voriger Artikel
Wandern im Dienste der Kunst
Nächster Artikel
Schönheitskur für den Boulevard

Merzdorfs Ortswehrführer und Bäckermeister Stephan Sembritzki demonstiert, wie er kühlen Kopf bewahrt.

Quelle: Margit Hahn

Luckenwalde. „Es erwartet uns viel, viel, viel Wärme“, sagt Hobby-Meteorologe Karl-Heinz Krebs. Bis auf 34 Grad wird das Thermometer bis zum Wochenende klettern, dann könnten ein paar Gewitter für Abkühlung sorgen. Einen Temperatursturz bedeutet das aber nicht, prophezeit Krebs. „Es wird bis in den August hinein warm.“ Die 30-Grad-Marke wird aber nächste Woche voraussichtlich nicht mehr geknackt.

Laut Krebs läuft wettertechnisch derzeit alles nach Plan. Am 27. Juni war Siebenschläfertag, nach der Kalenderumstellung fiele er auf den 7. Juli, so der Hobby-Meteorologe. „In der Zeit dazwischen war es freundlich und warm, so soll es sieben Wochen bleiben.“ Und noch eine gute Nachricht hat er für Sonnenanbeter: Am Mittwoch beginnen die Hundstage. „So wie sie starten, enden sie auch“, sagt Krebs. Das würde Sonne satt bis Ende August bedeuten.

Doch nicht allen behagt die Hitze. „Ältere Menschen ab 65 Jahren, Säuglinge und Kleinkinder sollten sich vor direkter Sonne und Mittagshitze in Acht nehmen“, sagt Kreisamtsärztin Renate Günther. Allen anderen empfiehlt sie, ausreichend viel zu trinken. Zwei bis drei Liter nicht zu kaltes Mineralwasser oder Kräutertees sollten es sein. „Kein Alkohol, Kaffee oder schwarzer Tee“, so Günther. Wer in den letzten Ferientagen noch skaten oder Rad fahren will, sollte die Morgen- und Abendstunden nutzen. „Und Wasser in den Rucksack packen“, rät Günther.

Erste Anzeichen für zu viel Sonne sind übrigens Erschöpfung und Kopfschmerzen. Kommen Nackensteife, Übelkeit, Lichtempfindlichkeit oder gar Bewusstseinseintrübungen dazu, könnte es sich um einen Sonnenstich handeln. „Bei direkter Sonneneinstrahlung auf den Kopf entzünden sich die Hirnhäute“, erklärt Günther.
Den bekannten Ratschlag, ausreichend Sonnencreme zu benutzen, spricht Rüdiger Lehmann, Leiter des Gesundheitsamtes, aus: „Das ist lästig, beugt aber Verbrennungen vor.“ Hitzebedingte Notfälle gab es im Luckenwalder Krankenhaus gestern indes noch nicht. „Offensichtlich gehen alle recht vernünftig mit der Wärme um“, sagte Pfleger Matthias Scharf von der Notaufnahme.

Von Aglaja Adam

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Temperaturen knapp unter 40°C erwartet

In ganz Brandenburg und Berlin kündigt sich ein hochsommerliches Wochenende an. Erwartet werden Temperaturen bis zu 40 Grad - und zudem unwetterartige Gewitter. Einen der heißesten Jobs haben die Kicker von Energie Cottbus. Sie treten Sonntagmittag gegen Paderborn an.

mehr
Mehr aus Luckenwalde
955520b0-12fc-11e8-9039-e4d533068ab6
Willkommen, liebe Babys, in Teltow-Fläming!

Die MAZ begrüßt die Neugeborenen im Landkreis Teltow-Fläming! Die Babys, die vor allem in den Krankenhäusern in Luckenwalde und Ludwigsfelde zur Welt gekommen sind, lächeln uns in dieser Bildergalerie an.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg