Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Luckenwalde Lädierte Bank wird aufgemöbelt
Lokales Teltow-Fläming Luckenwalde Lädierte Bank wird aufgemöbelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:19 12.09.2018
Die lädierte Bank am Friedhof Baruther Tor in Luckenwalde wurde inzwischen abgebaut. Sie soll aufgemöbelt werden. Quelle: Elinor Wenke
Anzeige
Luckenwalde

Das Rastbänke-Konzept der Stadt Luckenwalde wird von vielen Einwohnern begrüßt. Zu den 313 vorhandenen Sitzgelegenheiten sollen allein in diesem Jahr zwölf neue aufgestellt werden, vornehmlich an Bushaltestellen. Rund 10.000 Euro sind dafür im Stadthaushalt eingeplant. Weitere neue Bänke folgen in den nächsten Jahren. Aber längst sind nicht alle Wünsche berücksichtigt.

So bemängelte Renate Wilkert aus Luckenwalde am MAZ-Lesertelefon die verwitterte Sitzbank an der Bushaltestelle direkt am Friedhof Vor dem Baruther Tor. „Die Latten sind total kaputt, morsch oder abgebrochen, sodass man sich nicht mehr drauf setzen kann“, sagte die 81-jährige Seniorin, „einige sind schon mit Moos bewachsen.“ So wie sie würden aber auch andere, vor allem ältere Leute gern die Bank nutzen, um auf den Stadtbus zu warten.

Auf den MAZ-Hinweis hat das Grünflächenamt der Stadt umgehend reagiert. „Die Bank am Baruther Tor wurde vom städtischen Bauhof inzwischen bereits abgebaut“, teilte Mitarbeiterin Astrid Mai mit.

Von den Mitarbeitern des Bauhofes sollen die lädierten Latten dann abgebaut, sorgfältig aufgearbeitet und anschließend wieder angeschraubt werden. „Nach der Fertigstellung werden wir die aufgemöbelte Sitzbank vor Ort wieder aufbauen“, versprach Astrid Mai. Wie schnell das gehen kann, ist noch unklar. „Spätestens bis November“, schätzt sie.

Von Elinor Wenke

Von einer Baustelle im Luckenwalder Teichwiesenweg wurde ein Anhänger gestohlen. Die Baustelle war zwar nicht eingezäunt, aber der Anhänger mit einer Deichselkralle gesichert.

12.09.2018

Kinder der Jänickendorfer Awo-Kita „Wirbelwind“ durften einen Blick hinter die Kulissen des Luckenwalder Wasserwerks werfen. Sie sahen riesige Tanks und Leitungen und rochen auch mal am schmutzigen Wassern.

11.09.2018

Erstmals fand der Kinder-Leichtathletik-Cup im Luckenwalder Seelenbinder-Stadion statt. Eine gelungene Premiere, die Lust auf mehr macht.

11.09.2018
Anzeige