Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Luckenwalde Ausstellung „Zuhause in Brandenburg“ im Kreishaus eröffnet
Lokales Teltow-Fläming Luckenwalde Ausstellung „Zuhause in Brandenburg“ im Kreishaus eröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:28 13.03.2019
Die Beigeordnete Dietlind Bisterfeld bei der Ausstellungseöffnung im Kreishaus Quelle: Margrit Hahn
Luckenwalde

 „Zuhause in Brandenburg“, lautet das Motto der Ausstellung, die am Mittwochnachmittag im Foyer des Luckenwalder Kreishauses eröffnet wurde. Die Wanderausstellung zeigt, wie groß die Vielfalt der Projekte ist, die durch die Förderung aus dem Europäischen Landwirtschaftsfond für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) möglich wurde. Auch im Landkreis Teltow-Fläming spielt diese Förderung eine wichtige Rolle bei der Pflege und Weiterentwicklung der Strukturen in den ländlichen Räumen.

Peter Koch (r.) leitet das Projekt zur Wiederansiedlung der Steinkäuze in der Nuthe-Nieplitz-Niederung. Quelle: Margrit Hahn

Als Beispiele in der Region nannte Beigeordnete Dietlind Biesterfeld (SPD) die Steinobstwiese am Blankensee mit rund 1000 Bäumen und die 200 Steinkäuze, die in den vergangenen Jahren wieder angesiedelt werden konnten. Foto: Hahn

Von Margrit Hahn

Die CDU in Teltow-Fläming fordert eine Einbeziehung des Kreistags beim anstehenden Verkauf des Luckenwalder Krankenhauses. Und sie spricht sich für eine Kommunalisierung aus.

13.03.2019

Mit einer chronischen Knochenentzündung kam die neunjährige Zaineb vor einem halben Jahr nach Luckenwalde. Inzwischen spricht das Mädchen gut deutsch, liebt Gummibärchen und Würstchen.

13.03.2019

Pfeifen, Teller und Tiefbau aus dem Mittelalter: Auf der Baustelle in der Luckenwalder Parkstraße kommen viele interessante Funde zu Tage. Archäologin Schari Grabow verrät, was sie über den Alltag von früher verraten.

13.03.2019