Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Luckenwalde Basketball-Korb abgebaut
Lokales Teltow-Fläming Luckenwalde Basketball-Korb abgebaut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:34 10.12.2018
Basketballkorb und Pfosten sind defekt und sollen erneuert werden. Quelle: Elinor Wenke
Luckenwalde

Der kleine Freizeitplatz an der Luckenwalder Festwiese neben dem Stadtpark, der von der Stadt angelegt wurde, wird von den Einwohnern gut angenommen. Eine fest installierte Tischtennisplatte aus Beton und ein Basketball-Korb auf dem Platz neben dem Meisterweg laden Jung und Alt zur sportlichen Betätigung ein. Zu ihnen gehört auch Monika Schröder aus Luckenwalde. Sie nutzt die Anlage in der trockenen Jahreszeit öfter gemeinsam mit ihrem Enkel.

„Doch seit geraumer Zeit fehlt der Basketball-Korb“, erklärte sie am MAZ-Lesertelefon. Darüber ärgern sich die Nutzer sehr. „Ist er gestohlen oder von der Stadt abgebaut worden?“, will Monika Schröder wissen und wünscht sich wie andere auch, dass der Korb ersetzt wird.

Gestohlen wurde der Korb nicht

In der Stadtverwaltung ist das Problem bekannt und soll alsbald behoben werden. Gestohlen wurde der Korb jedenfalls nicht. „Der Basketball-Korb ist defekt und musste abgebaut werden“, heißt es auf MAZ-Nachfrage aus dem Straßen- und Grünflächenamt. Man kümmere sich derzeit um einen Ersatz.

Da aber auch der metallene Pfosten für den Basketball-Korb nicht mehr in Ordnung ist, müsse die gesamte Anlage ausgetauscht werden. Das wird vor dem Winter nichts mehr. „Es ist davon auszugehen, dass die neue Anlage mit Beginn der Spielsaison im kommenden Jahr wieder stehen wird, kündigt die Stadtverwaltung an.

Schon einmal hatten sich die Nutzer an die MAZ gewandt, weil sie sich einen Mülleimer an dem kleinen Platz wünschten. Die Stadt hatte damals umgehend reagiert und einen Abfallbehälter neben der Tischtennisplatte aufgestellt.

Von Elinor Wenke

Ein hervorragendes Niveau stellte der Johannis-Chor Luckenwalde bei seinem Konzert des Weihnachtsoratoriums unter Beweis. Gemeinsam mit der Kammersymphonie Berlin sorgte er für begeisterten Applaus.

10.12.2018

Eine der letzten Ackerbürger-Scheunen des 19. Jahrhunderts in Luckenwalde steht direkt an der Nuthe. Der baufällige Fachwerk-Bau wurde im Auftrag der Stadt mit Fördergeld gesichert und hergerichtet.

13.12.2018

Teilweise ging bei der Bahn am Montagmorgen nichts mehr. Auf Grund der Streiks kamen viele Pendler nicht zur Arbeit oder zur Schule. In Luckenwalde und Jüterbog waren viele genervt.

10.12.2018