Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Luckenwalde Ist das legal? Mysteriöse Drohne fliegt über Privatgrundstücke
Lokales Teltow-Fläming Luckenwalde Ist das legal? Mysteriöse Drohne fliegt über Privatgrundstücke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 17.09.2018
Drohnen fliegen zu lassen, ist streng geregelt. Quelle: Patrick Pleul/dpa
Luckenwalde

Kürzlich wurde mehrfach eine schwarz-weiße Drohne beobachtet, die über Grundstücke in Luckenwalde und Frankenfelde kreiste. Anwohner meldeten sich bei der MAZ. Sie machen sich Sorgen, dass ihre Grundstücke ausspioniert werden könnten. Als in der Bergsiedlung jemand eine Kinderpistole auf die Drohne richtete, die sich über seinem Grundstück befand, schwenkte diese in Richtung Marktkauf ab.

Drohnen-Verordnung aus dem Jahr 2017

Wie Therese Franz von der Pressestelle der Polizeidirektion West sagt, gibt es seit vergangenem Jahr eine neue Dohnen-Verordnung, die vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur herausgegeben wurde. „Das Steigenlassen einer Drohne kann unterschiedliche Tatbestände erfüllen“, so Therese Franz, unter anderem den gefährlichen Eingriff in den Luftverkehr, das Ausspähen der Privatsphäre, den Eingriff beziehungsweise die Verletzung des allgemeinen Persönlichkeitsrechts, den Verstoß gegen das Kunsturhebergesetz oder die Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereiches durch Bildaufnahmen.

Flugverbotszonen ausgewiesen

Generell dürfen Drohnen nur in Sichtweite geflogen werden. Drohnen, deren Flughöhe 100 Meter überschreitet, sind grundsätzlich verboten – es sei denn, es wurde eine behördliche Ausnahmeerlaubnis bei der Landesluftfahrtbehörde eingeholt.

Legal: Diese Drohne wird im Rettungsdienst eingesetzt. Quelle: Stefan Sauer/dpa

Nach Auskunft des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur gegenüber der MAZ ist der Betrieb von unbemannten Fluggeräten mit einem Gewicht von mehr als 0,25 Kilogramm oder einer installierten Kamera über Wohngrundstücken verboten.

Der Betrieb ist nur gestattet, wenn alle Nutzer des Grundstückes ausdrücklich zugestimmt haben oder die zuständige Landesluftfahrtbehörde eine Ausnahmegenehmigung erteilt hat. In Brandenburg ist dies die Luftfahrtbehörde Berlin-Brandenburg.

Ein Verstoß gegen die Vorschrift ist eine Ordnungswidrigkeit. Diese kann der Landesluftfahrtbehörde, aber auch dem Ordnungsamt einer Kommune oder der Polizei angezeigt werden.

Von Margrit Hahn

Die Mehrheit der Luckenwalder Stadtverordneten ist für die Abschaffung der Straßenausbaubeiträge der Grundstückseigentümer. An das Land soll jetzt eine entsprechende Forderung gestellt werden.

16.09.2018

In einem Mehrfamilienhaus im Luckenwalder Volltuchweg hat die Polizei am Mittwochnachmittag die Wohnung einer jungen Frau durchsucht und dabei acht Cannabis-Pflanzen beschlagnahmt.

16.09.2018

Seit zehn Jahren kümmern sich freiwillige Helferinnen um die Betreuung von Menschen mit Demenz. Die sei ein einmaliges Angebot in der Region, sagt die Volkssolidarität in Luckenwalde.

13.09.2018