Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Luckenwalde Sieger im Stadt- und Regionalentscheid
Lokales Teltow-Fläming Luckenwalde Sieger im Stadt- und Regionalentscheid
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 31.01.2019
Teilnehmer und Jury beim Vorlesewettbewerb in der Bibliothek in Luckenwalde. Quelle: Margrit Hahn
Luckenwalde

Beim bundesweiten Vorlesewettbewerb wurden am Donnerstag in Luckenwalde die Stadt- und Regionalsieger ermittelt. In der Bibliothek im Bahnhof wurde Mia Johanna Thomas von der Grundschule Am Pekenberg in Zülichendorf Regionalsiegerin. Joel Vusics von der Luckenwalder Ernst-Moritz-Arndt-Schule war als einziger Junge angetreten und errang den Stadtsieg. Beide Gewinner treten am 23. Februar zum Kreisentscheid an.

Die beiden Sieger Mia Johanna Thomas von der Grundschule Zülichendorf und Joel Vusics von der Luckenwalder Arndtschule. Quelle: Margrit Hahn

Sechs Teilnehmer nahmen am Wettbewerb teil. Sie waren in den sechsten Klassen ihrer Schulen bereits als Sieger hervorgegangen. Nun galt es, die fünfköpfige Jury zu überzeugen, zu der auch Bürgermeisterin Elisabeth Herzog-von der Heide gehörte. Doch bevor es soweit war, begrüßte Heike Rosendahl, die neue Bibliotheksleiterin, die jungen Vorleser und Gäste. „Ich bin genauso aufgeregt wir ihr“, sagte sie. „Ich habe vorher in Falkensee den Vorlesewettbewerb organisiert, hier ist es mein erstes Mal.“ Sie empfahl den Schülern, vorher noch mal kräftig durchzuatmen. In der ersten Runde lasen die Schüler eine Passage aus selbst gewählten Büchern. Es wurde lustige, spannende und verrückte Bücher vorgestellt. Dann zog sich die Jury zur Beratung zurück.

Gratulation für Mia Johanna Thomas. Quelle: Margrit Hahn

Nach der Pause mussten die Schüler einen unbekannten Text vorlesen. Diesen hatte Heike Rosendahl ausgesucht. Sie hatte sich für das Buch „Caspar und der Meister des Vergessens“ von Stefanie Taschinski entschieden und daraus zur Einstimmung einen längeren Text vorgelesen. Dann waren die Sechstklässler wieder an der Reihe.

Fantastische Geschichte

Kimberly Lea Schmidt von der Friedrich-Ebert Grundschule war zuerst dran. Sie las die fantastische Geschichte über Freundschaft, Mut und die Kraft der Erinnerung weiter. Nach genau drei Minuten wurde sie von Mia Johanna Thomas abgelöst. Die Nummer Drei hatte Joselin Emmrich von der Grundschule Stülpe gezogen. Ihr folgten Jolina Charlotte Wurst von der Friedrich-Ludwig-Jahn-Grundschule sowie Joel Vusics von der Ernst-Moritz-Arndt-Grundschule Luckenwalde. Mit Malin Schröder von der Grundschule Baruth endeten die Vorträge.

Schwierige Entscheidung

Dann war die Jury gefragt. Wie Harald-Albert Swik, Vorsitzender des Fördervereins und Jurymitglied, nach der Beratung mitteilte, sei die Entscheidung schwierig gewesen, denn alle hätten ihre Sache gut gemacht. Eigentlich hätte es drei Sieger gegeben. Doch zum Kreisentscheid sind nur jeweils ein Stadt- und ein Regionalsieger zugelassen. „Ihr wart gute Repräsentanten euer Schulen“ lobte Swik.

Neue Lektüre wählen

Die Sieger Joel Vusics und Mia Johanna Thomas müssen sich jetzt für den Kreisausscheid abermals ein neues Buch aussuchen. Die elfjährige Mia liest für ihr Leben gern. Sobald sie ein neues Buch hat, ist es auch gleich wieder ausgelesen. Auch dicke Wälzer verschlingt sie und liest am liebsten abends im Bett oder im Schulbus. Dass sie im Lesen die Note Eins hat, versteht sich da von selbst.

Große Konkurrenz

Joel Vusics ist keine große Leseratte. Er mag lieber dünne Bücher, die schnell ausgelesen sind. „Ich habe schon öfter an Lesewettbewerben teilgenommen“, so der Zwölfjährige. Sich in seiner Schule als Sieger durchzusetzen, sei aber nicht so einfach gewesen, weil die Konkurrenz groß war. Einige seiner Mitschüler und Klassenlehrerin Elke Neudert waren zur Unterstützung mit in die Bibliothek gekommen und hatten ihm die Daumen gedrückt –mit Erfolg.

Von Margrit Hahn

Das Gemeindehaus Frankenfelde wird für 300.000 Euro saniert und barrierefrei zugänglich gemacht. Ein Aufzug fährt bis ins Oberstübchen. Das Erdgeschoss soll Mitte Februar fertig sein.

30.01.2019

Unbekannte haben in der Nacht von Montag zu Dienstag versucht, in eine Garage in Luckenwalde einzubrechen. Offenbar scheiterten sie aber.

30.01.2019

Ein in Berlin aus dem Maßregelvollzug entflohener Straftäter konnte am Mittwochnachmittag im Luckenwalder Krankenhaus von Spezialkräften der Polizei festgenommen werden. Das sorgte für Aufregung.

02.02.2019