Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Luckenwalde Sitzbank für neue Haltestelle geplant
Lokales Teltow-Fläming Luckenwalde Sitzbank für neue Haltestelle geplant
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:37 31.10.2018
Bushaltestelle am Luckenwalder Boulevard Quelle: Elinor Wenke
Luckenwalde

Mehr als 300 Rastbänke gibt es in Luckenwalde; allein in diesem Jahr werden und wurden im Auftrag der Stadt zwölf neue aufgestellt – vornehmlich an Bushaltestellen oder dort, wo bislang weite Distanzen dazwischen lagen. 10.000 Euro sind dafür im Stadthaushalt eingeplant.

Dringend gewünscht und noch nicht angeschafft ist eine Sitzbank an der neuen Bushaltestelle in der Lämmergasse. Dort fährt der Stadtbus seit kurzem in der Einbahnstraße in Richtung Kleiner Haag. Vor allem ältere und gehbehinderte Fahrgäste sehnen eine solche Sitzgelegenheit herbei.

Verschnaufpause notwendig

„Zwar gibt es genügend Bänke am nahe gelegenen Boulevard, aber wenn der Bus um die Ecke kommt, schafft man es nicht so schnell zur Haltestelle“, sagte Rosemarie Draband am MAZ-Lesertelefon. Wenn man vom Wochenmarkt komme, brauche man in der Lämmergasse erst mal eine Verschnaufpause, so die 82-jährige Luckenwalderin.

„Die Bank ist bereits in Auftrag gegeben“, versichert Michaela Hoffmann vom städtischen Grünflächenamt. Die Lieferzeit betrage aber bis zu acht Wochen. „Wir hoffen, dass der Bauhof sie Ende November, spätestens aber zum Jahresende aufstellen kann“, so Michaela Hoffmann.

Spendenaktion der Händler und Gewerbetreibenden

Die Bank ist durch eine Spendenaktion der Händler und Gewerbetreibenden der Lämmergasse zustande gekommen. Die Idee hatte Christoph Bonn, Inhaber des Tante-Ella-Ladens. „Wir sind froh, dass wir jetzt die Haltestelle in der Straße haben und spüren das auch an einer höheren Kundenfrequenz“, sagt der 34-Jährige. Man habe sich zusammengeschlossen, um den Fahrgästen eine Sitzgelegenheit zu schaffen, und bei der Stadt einen Förderantrag gestellt. Nun hoffen die Gewerbetreibenden auf eine 50-prozentige Unterstützung für die Bank, die immerhin rund 700 Euro kostet.

Rosemarie Draband und viele andere wünschen sich außerdem ein Wartehäuschen oder wenigstens eine Unterstellmöglichkeit, doch die ist im Haushaltsplan der Stadt bisher nicht vorgesehen.

Von Elinor Wenke

Nach jahrelanger Planung soll es im Frühjahr 2019 endlich mit dem Umbau des alten Postgebäude losgehen. 26 überwiegend barrierefreie Wohnungen sind geplant.

31.10.2018

Bis zum Ende der Woche sollen die Arbeiten im Beelitzer Tor in Luckenwalde abgeschlossen sein. Ab Freitag kann der Verkehr wieder rollen.

30.10.2018

Mehr als 17.000 Badegäste suchten in diesem Hitze-Sommer Jahr eine Erfrischung im Luckenwalder Freibad Elsthal. Dabei gab es einen Rekordumsatz von knapp 60.000 Euro.

29.10.2018