Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Luckenwalde Brand in Luckenwalder Wohnhaus: Familie über Drehleiter gerettet
Lokales Teltow-Fläming Luckenwalde Brand in Luckenwalder Wohnhaus: Familie über Drehleiter gerettet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:16 16.02.2019
In diesem Haus in der Puschkinstraße hat es gebrannt. Von Außen ist von dem Brand nichts zu sehen. Quelle: foto: Margrit Hahn
Luckenwalde

Zu einem Brand kam es in der Nacht von Dienstag zu Mittwoch in einem Mehrfamilienhaus in der Puschkinstraße in Luckenwalde. Die Feuerwehr wurde um 23.38 Uhr alarmiert. Als die Kameraden eintrafen, war der Hausflur verqualmt. Die Familie, die in der oberen Etage wohnt, stellte fest, dass ihnen der Fluchtweg über den Flur durch den Qualm abgeschnitten wurde. „Als wir eintrafen, befanden sich die Eltern mit ihren beiden Kinder im Schlafzimmer und machten sich am Fenster bemerkbar“, sagte Einsatzleiter Axel Niendorf.

Die vier Personen wurden gleich über die Drehleiter von der Giebelseite in der Schillerstraße gerettet. Zuerst die 27-jährige Mutter und ihre beiden Kinder im Alter von zwei und vier Jahren, dann der 31-jährige Vater, der den Brand bemerkt und die Feuerwehr verständigt hatte. Mutter und Kinder wurden vorsorglich wegen des Verdachts auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. „Wir haben dann sofort mit der Brandbekämpfung begonnen“, erklärt Niendorf.

Feuer in der Küche ausgebrochen

Das Feuer war in der Küche ausgebrochen. Die Luckenwalder Feuerwehr war mit sechs Fahrzeugen und 21 Kameraden vor Ort. Der Einsatz war um 2.50 Uhr inklusive Fahrzeugreinigung beendet. Die Polizisten nahmen eine Strafanzeige wegen des Verdachtes der fahrlässigen Brandstiftung auf. Die Kriminalpolizei ermittelt derzeit aber in alle Richtungen, so dass ein technischer Defekt ebenfalls nicht ausgeschlossen werden kann.

Familie bei Bekannten untergekommen

Wie die Pressestelle der Polizei mitteilt, waren am Mittwoch Brandursachenermittler und Kollegen der Kriminaltechnik in der Wohnung im Einsatz, um die Ursache für das Feuer aufzuklären. Im Haus befindet sich auch eine Arztpraxis und eine weitere Wohnung im Erdgeschoss. „Wir haben die Räume überprüft und auch den Kohlenmonoxid- und Sauerstoffgehalt gemessen“, so Niendorf. Doch dort wurden keine erhöhten Werte festgestellt.

Die verqualmte Wohnung wurde versiegelt. Niendorf hatte der betroffenen Familie angeboten, bei der Suche nach einer neuen Wohnung zu helfen. Doch die Familie kommt zuerst einmal bei Bekannten unter. Der Qualmgeruch lag am Mittwochfrüh in der Puschkinstraße noch in der Luft.

Von Margrit Hahn

In der Nacht zu Dienstag versuchten Unbekannte, in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Luckenwalde einzubrechen. Sie beschädigten dabei die Haustür eines Mieters mit Werkzeug.

13.02.2019

In zweieinhalb Wochen öffnet der neue Sportpark in Luckenwalde. Geplant war die Eröffnung schon eher, doch die Baugenehmigung ließ auf sich warten.

12.02.2019

Die Anwohner der Dahmer Straße in Luckenwalde müssen nicht nur eine Dauer-Baustelle ertragen. Wochenlang wurden dort auch die gelben Säcke nicht abgeholt.

11.02.2019