Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Luckenwalde Luckenwalder sind vorbereitet auf Saisonhöhepunkte
Lokales Teltow-Fläming Luckenwalde Luckenwalder sind vorbereitet auf Saisonhöhepunkte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:16 09.10.2018
Auf ihre diesjährigen Deutschen Meisterschaften bereiteten sich zahlreiche Luckenwalder DLRG-Rettungssportler intensiv in Lindow vor. Quelle: Privat
Luckenwalde

Mit den Deutschen Meisterschaften am 13. und 14. Oktober in Leipzig und den Weltmeisterschaften vom 11. November bis zum 2. Dezember in Adelaide (Australien) stehen die Rettungsschwimmer vor ihren sportlichen Jahreshighlights. Entsprechend intensiv waren in den zurückliegenden Wochen die Vorbereitungen auf die Höhepunkte. Aus Luckenwalder Sicht durchaus vielversprechend.

„Die kurz vor den Deutschen Meisterschaften gezeigten Leistungen wecken große Hoffnungen“, erklärte DLRG-Trainer Ralf Müller. Die Luckenwalder Rettungsschwimmer zeigten sich eine Woche vor den nationalen Titelkämpfen beim traditionellen Salzpokal in Halle an der Saale in blendender Verfassung. 21 Sportlerinnen und Sportler des hiesigen Stadtverbandes überprüften in Sachsen-Anhalt noch einmal ihren derzeitigen Leistungsstand.

Tami Wollanky erreicht C-Kader Bundesnorm

In der Altersklasse 1 (15/16 Jahre) erkämpften sie drei Podestplätze. Nach einem starken Mehrkampf zog Tami Wollanky als Zweitplatzierte ins Finale ein. Dort schwamm sie bei ihrem Sieg neben einer Bestzeit die C-Kader Bundesnorm. Teamkollegin Lara Buchner wurde Dritte. Clara Krüger schwamm einen fehlerfreien Wettkampf, es reichte allerdings nicht für das Finale. Lara Karger absolvierte erstmals solch einen großen Wettbewerb. Sie sammelte Erfahrungen. Bei den Jungen in dieser Altersklasse qualifizierte sich Arne Wulf mit einer sehr guten Zeit für das Finale. Auch er schwamm die C-Kadernorm. Pech hatte Wulf bei der Finalauslosung. Dennoch schwamm er die ungeliebte Strecke mit geliehenen Flossen in persönlicher Bestleistung und wurde Zweiter. Nils Winter schaffte es ebenfalls ins Finale dieser Altersklasse. Er belegte den 8. Platz.

In der Altersklasse II (17/18 Jahre) gingen die Roeßiger-Zwillinge Laura und Lena an den Start. Beide glänzten mit Bestleistungen. Sie schafften es ins Finale, wobei Laura der Sprung auf Platz drei gelang und ihre Schwester Lena Fünfte wurde. Maximilian Ulrich wurde im äußerst starken Feld der offenen Altersklasse im Finale Zweiter. Sein Teamkollege Lars-Erik Wenger belegte den sechsten Platz.

Bei den Staffelentscheidungen gingen in Halle bei den Männern drei Luckenwalder Teams an den Start. Die zu schwimmende Finalstrecke war die 4x25 Meter Puppestaffel. Die erste Luckenwalde Mannschaft war die schnellste. Sie gewann den Salzpokal. Luckenwalde II erreichte als Juniorteam ebenfalls das Finale. Die jüngeren Sportler verstärkt mit Lara Karger sammelten Wettkampferfahrung. Bei den Damen stellte sich das Juniorteam der Konkurrenz in Halle und belegte nach starker kämpferischer Leistung den dritten Platz.

Trainingslager an der Sportschule in Lindow

Bei einem D-Kader Lehrgang an der Sportschule in Lindow holten sich Brandenburgs Rettungssportler den letzten DM-Schliff. Insgesamt 52 Mädchen und Jungen, 36 aus Luckenwalde und 16 aus Oder-Spree sowie fünf Betreuer, nahmen daran teil. Sechs Trainingseinheiten wurden in drei Tagen absolviert.

„Alle Sportler haben viel dazu gelernt“, sagte Daniel Kuhrmann vom Luckenwalder Stadtverband, „es hat Spaß gemacht, mit solch einer motivierten und talentierten Mannschaft zu arbeiten. Wir freuen uns auf die Deutschen Meisterschaften.“ Am Freitag um 15 Uhr brechen die Luckenwalder Rettungsschwimmer nach Leipzig auf.

Von Frank Neßler

Ein Skoda-Fahrer hat einer Opel-Fahrerin in Luckenwalde die Vorfahrt genommen. Bei der Kollision wurde die Frau verletzt und kam anschließend ins Krankenhaus.

09.10.2018

Als Zeichen der guten Partnerschaft zwischen dem polnischen Landkreis Gniezno und Teltow-Fläming wurde ein Schild am Findling direkt vor der Kreisverwaltung angebracht.

09.10.2018

In der Elsthaler Straße in Luckenwalde haben Diebe ein Einfamilienhaus heimgesucht. Der Schaden beträgt mehrere tausend Euro. Die Bewohner waren zum Geburtstag bei Freunden, die erst vor wenigen Wochen ausgeraubt wurden.

09.10.2018