Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Luckenwalde Neue Flotte für den Rettungsdienst
Lokales Teltow-Fläming Luckenwalde Neue Flotte für den Rettungsdienst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 03.03.2019
Die neuen Rettungswagen kosten 220.000 pro Fahrzeug. Quelle: Rettungsdienst TF
Luckenwalde

Insgesamt acht neue Rettungswagen sind seit diesem Monat in Teltow-Fläming unterwegs. Der Rettungsdienst des Landkreises konnte die modernen Fahrzeuge in den vergangenen Wochen vom Hersteller aus Neubrandenburg abholen.

Die sogenannten Koffer-RTW sind Investitionen, die bereits für das Jahr 2018 eingeplant waren. „Pro Fahrzeug kosten die neuen Rettungswagen 220.000 Euro“, berichtet Denny Mieles, Geschäftsführer des Rettungdienstes Teltow-Fläming.

Die RTW sind bei der Abholung bereits voll ausgestattet. Quelle: Rettungsdienst TF

Zum Einsatz kommen die neuen Fahrzeuge vor allem im nördlichen Teil des Landkreises. Als erste profitieren die Mitarbeiter auf den Rettungswachen in Zossen, Rangsdorf und Klausdorf. Denn im Norden ist der Handlungsbedarf besonders hoch.

14 Standorte mit über 200 Mitarbeitern

Denn: Hier spürt auch der Rettungsdienst den anhaltenden Zuzug in die Region deutlich. Um wenige Minuten als Einfahrtszeit einhalten zu können, setzt Mieles auf ein engmaschiges Netz an Rettungswachen, von denen aus die Fahrzeuge zu Notfällen starten. Derzeit sind knapp 200 Mitarbeiter an 14 Standorten tätig.

In diesem Jahr wird beispielsweise in Dahlewitz eine Wache neugebaut. 2018 war unter anderen der Standort in Zossen eingeweiht worden.

Denny Mieles ist Geschäftsführer des Rettungsdienstes Teltow-Fläming. Quelle: Victoria Barnack

Im Jahr 2019 sollen aber auch weitere, neue Fahrzeuge angeschafft werden. Der Rettungsdienst TF setzt dabei nicht mehr auf die vorherigen, kleineren Kasten-RTW sondern auf die Kofferbauweise. Sie bietet mehr Arbeitsfläche für die Notfallsanitäter.

Koffer-RTW sind leichter zu erneuern

Außerdem sind die Koffer-RTW auch längerfristig in der Unterhaltung eine kostengünstigere und effizientere Alternative.

Denn wenn der Rettungswagen nach circa drei Jahren abgenutzt ist, muss er nicht komplett ersetzt werden. Das Koffergestell bleibt erhalten und wird von innen und außen neu aufgearbeitet. Lediglich das Trägerfahrzeug wird ausgetauscht.

Die neuen RTW sollen bald auf allen Rettungswachen in Teltow-Fläming startbereit stehen. Quelle: Rettungsdienst TF

Auf der Rettungswache in Mahlow waren vor drei Jahren die ersten Fahrzeuge im Kreis, auf diese Weise modernisiert worden. In diesem Jahr sollen auch die restlichen Wachen in Trebbin, Baruth, Dahme und Petkus mit neuen Koffer-RTW ausgestattet werden.

Mit dem Endpreis sind die Fahrzeuge dann bereits komplett ausgestattet. „Die medizinische Technik ist darin enthalten“, erklärt Mieles. Unter anderen gehören dazu auch die modernen, hydraulischen Tragen für die Notfallpatienten. Der mecklenburgische Hersteller stattet die Wagen speziell nach den Wünschen seiner Kunden aus.

Von Victoria Barnack

In einem Geschäft auf dem Boulevard war am Mittwochabend Rauch aus der Zwischendecke beobachtet worden. Die Feuerwehr war mit vier Fahrzeugen vor Ort.

03.03.2019

Auf mehreren Bahnstrecken in Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald wird in den kommenden Tagen gebaut. Davon sind mehrere S-Bahn- und Regionalzuglinien betroffen.

28.02.2019

13 Mal krachte es in 2018 täglich auf den Straßen in Teltow-Fläming. Die Statistik der Polizei zeigt, wo am häufigsten Verkehrsunfälle passierten und wer daran Schuld war.

28.02.2019