Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Luckenwalde Richtfest für den Kita-Anbau
Lokales Teltow-Fläming Luckenwalde Richtfest für den Kita-Anbau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 29.07.2018
Fleißiger Handwerker-Nachwuchs: Die Jungs durften die letzten Zimmermanns-Nägel einschlagen. Quelle: Margrit Hahn
Luckenwalde

 Die KitaRundbau“ in Luckenwalde feierte am Donnerstag Richtfest. Zimmermann Steffen Nürbchen las den Richtspruch und zerschlug nach altem Brauch ein Glas. Laut Luckenwaldes Bürgermeisterin Elisabeth Herzog-von der Heide (SPD) liegt der Anbau sowohl im Zeitplan als auch im Budget von 925.000 Euro. Das Betreuungsangebot wächst mit dem Anbau von 101 auf 140 Kita-Plätze. Bis Ende des Jahres soll der Erweiterungsbau fertig sein.

Kinder verfolgen neugierig das Baugeschehen

Sie bezog sich in ihrer Rede auf ein Zitat aus dem Buch „Der kleine Prinz“, von Antoine de St. Exupéry in dem es heißt: „Man kann nicht in die Zukunft schauen, aber man kann den Grund für etwas Zukünftiges legen – denn Zukunft kann man bauen.“ Herzog-von der Heide bedankte sich bei Kita-Leiterin Kerstin Hohnke und deren Team, dass sie trotz der Baustelle nicht jammern, sondern wie selbstverständlich das Baugeschehen in den Tagesablauf der Kinder mit einbauen.

„Sie machen die Kinder neugierig und nutzen ihr Interesse und ihre Abenteuerlust für spielerisches Lernen am Objekt“, lobte die Bürgermeisterin und wandte sich zugleich an das Bauunternehmen Neumann, dass den Kindern Kelle und Steine in kindgerechten Formaten in die Hand gibt, sodass sich diese selbst als kleine Baumeister betätigen können.

Langer Weg von der Planung bis zur Umsetzung

„Dass heutige Richtfest ist natürlich auch für die Stadt als Bauherren etwas ganz Besonderes. Nicht nur weil das Richtfest so etwas wie die Halbzeit eines Bauvorhabens ist, sondern auch weil es zeigt, dass es mit dem Bau vorangeht, dass seine Vollendung in absehbarer Zeit bevorsteht“, so Herzog-von der Heide weiter.

Sie wies daraufhin, dass es ein langer Weg war von der Planung bis zur Baugenehmigung über die Abstimmung mit der Denkmalpflege, die Beantragung von Fördermitteln, die Ausschreibung und die teilweise mangelnden Resonanz der Handwerksbetriebe.

Richtspruch zum Fest bei der Kita „Rundbau“ in Luckenwalde. Quelle: Margrit Hahn

„Es ist ein guter Brauch, dass der Bauherr beim Richtfest den letzten Nagel einschlägt“, sagte die Bürgermeisterin. Doch sie überließ diese feierliche Aufgabe dann den Kita-Kindern. „Liebe Frau Hohnke können Sie mir bitte ein paar Kräfte des hoffnungsvollen Handwerkernachwuchses ausleihen?“, fragte sie. Und schon waren John, Max, Raphael, John und Lennis zur Stelle. Sie beeilten sich – schließlich wurden ihnen wie auch allen anderen Kindern und Gästen rote und grüne Brause, Eis und Schnittchen in Aussicht gestellt.

Fleißige Handwerker. Quelle: Margrit Hahn

Die Baufirma Neumann, die für den Rohbau zuständig war, hatte für die Kinder noch eine Überraschung. Sie schenkten den Knirpsen fünf Mini-Lkws, damit sie auch weiterhin ihre eigenen kleinen Bauvorhaben umsetzen können. „Schätze haben wir beim Bauen zwar nicht gefunden, dafür aber eine Fundamentplatte und Versorgungsleitungen von denen vorher nichts bekannt war“, berichtete Bauunternehmer Ralf Neumann.

Drei bis fünf Bauleute waren täglich vor Ort und sorgten für einen reibungslosen Ablauf. Hin und wieder mussten die Männer vom Fach die Bälle der Kinder, die auf der Baustelle gelandet waren, zurückschießen.

Von Margrit Hahn

In der Jakobikirche in Luckenwalde wurde das Uhrwerk repariert. Jetzt schlägt die Glocke wieder zur Stunde. Doch einige Anwohner wollen ihre Ruhe zurück – eine Diskussionsrunde.

29.07.2018

Hartmut Hanack setzt sich seit Jahren für den Waldumbau ein. Nach dem Vorbild von August Bier will er Mischwälder statt Kiefernwäldern und geht mit gutem Beispiel voran.

29.07.2018

In Luckenwalde will man auf ungewöhnliche Art und Weise gegen den Holzwurmbefall in der Johanniskirche vorgehen. Schlupfwesen sollen zum Einsatz kommen, die dafür extra gezüchtet werden.

26.07.2018