Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Luckenwalde WM-Aus: „Das war’s dann wohl!“
Lokales Teltow-Fläming Luckenwalde WM-Aus: „Das war’s dann wohl!“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:07 27.06.2018
Public Viewing beim Spiel Deutschland gegen Südkorea in Ludwigsfelde Quelle: Marina Ujlaki
Dahmeland-Fläming

Viel Kopfschütteln und wachsende Verzweiflung gab es am Mittwochabend beim WM-Public-Viewing in vielen Städten und Gemeinden in den Landkreisen Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald.

Gemeinsame Enttäuschung in Ludwigsfelde

Der Hof des Ludwigsfelder Klubhauses etwa war zum entscheidenden Spiel der deutschen Mannschaft gut besucht, aber die Stimmung wurde immer schlechter und hoffnungsloser. Als die Fußball-Nationalspieler in Russland dann ausgeschieden waren, zeigte sich große Enttäuschung bei den Besuchern. Einige warfen vor Wut sogar ihre Deutschland-Fahnen auf den Boden.

Alle hatten gehofft, doch es sollte nicht sein – so sah die deutsche Niederlage auf den Public-Viewing-Plätzen in Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald aus.

Banges Hoffen in Bestensee

Bis zur letzten Minute hatten die Besucher beim Public Viewing vor der 15 Quadratmeter großen LED-Bildleinwand am Fortshaus in Bestensee auf ein Wunder gehofft. Doch das Spiel der deutschen Mannschaft gegen Südkorea enttäuschte. Die Stimmung unter den Fans wurde immer hoffnungsloser. Am Ende waren alle tief betrübt über das Ausscheiden des amtierenden Weltmeisters. Dennoch zeigt das Forsthaus in Bestensee die anderen Spiele der WM.

Trübe Stimmung in Luckenwalde

Hunderte Fußballfans hatten auch im Nuthepark in Luckenwalde das für Deutschland entscheidende Vorrundenspiel gegen Südkorea verfolgt. Die Stimmung schwankte zwischen Hoffnung und Entsetzen. Am Ende waren alle tief betrübt über das Ausscheiden des amtierenden Weltmeisters. Dennoch sollen alle weiteren WM-Spiele ab dem Achtelfinale öffentlich im Nuthepark gezeigt werden, kündigte Elisabeth Thiemann vom City-Verein Luckenwalde auf MAZ-Nachfrage an. „Es ist ja alles aufgebaut und angemietet“, meinte sie.

Keine Freude in Jüterbog

Freude wollte auch bei den Besuchern des Fußball-Public-Viewings auf dem Jüterboger Marktplatz keine aufkommen. Die gute Laune und die Zuversicht zu Beginn der Live-Übertragung wandelte sich über die Zwischenstation Langeweile in der ersten Halbzeit bei den etwa 250 Fans bis zum bitteren Ende in Entrüstung und Fassungslosigkeit. Mit einem traurigen „Das war’s dann wohl!“, statt des erhofften Siegestaumels, wurden das schlaffe Agieren der deutschen Elf und die verdiente Niederlage quittiert.

Von MAZonline

Ein CDU/FDP-Antrag wurde abgelehnt und der Fraktionschef kritisiert das auf Facebook. Das wollen andere Luckenwalder Stadtverordnete nicht hinnehmen. Am Dienstagabend wurde es laut im Rathaus.

30.06.2018

Eine gepflegte Sandfläche an der Luckenwalder Nuthe-Promenade war für Sport im Sommer und Schlittschuhlaufen im Winter gedacht. Doch der Platz ist bislang leer und ungenutzt.

27.06.2018

Die Austriebe der Straßenbäume in der Berkenbrücker Chaussee in Luckenwalde behindern die Sicht beim Ausfahren aus den Grundstücken. Der Landesbetrieb Straßenwesen verspricht Abhilfe.

27.06.2018