Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Luckenwalder Schüler erhalten Kostüme

Theater am Gymnasium Luckenwalder Schüler erhalten Kostüme

Als Dank für den Auftritt am 19. März als Wandeltheater zum 800. Geburtstag Luckenwaldes, überreichten Vertreter der Stadtverwaltung nun eine ganze Klamottenkiste voller Kostüme an den Kurs „Darstellendes Spiel“ des Friedrich-Gymnasiums. Die Zehntklässler hatten trotz kurzer Vorbereitungszeit ein beeindruckende Leistung geboten.

Voriger Artikel
Luckenwalde: Gärtner seit 60 Jahren
Nächster Artikel
Gottsdorfs verlorener Ort

Eine Kiste voller Kostüme übergaben Vertreter der Stadt den Schauspielschülern des Gymnasiums.

Quelle: Hartmut Reck

Luckenwalde. Eine Mönchskutte und eine Soldatenuniform, ein Gehrock und zwei Zylinder sowie ein elegantes langes Damenkleid samt Spitzenhandschuhen und Sonnenschirm gehören jetzt zum Kostümfundus des Luckenwalder Friedrich-Gymnasiums. Am Dienstag übergaben Kämmerin Petra Mnestek, Pressesprecherin Sonja Dirauf und Kulturamtsmitarbeiter Andreas Schröder von der Stadtverwaltung diese Kleidungsstücke an den Kurs „Darstellendes Spiel“ als Dank für „diesen tollen Beitrag zur 800-Jahr-Feier“, wie Sonja Dirauf sagte.

Historisches Theater zum Stadtjubiläum

Vor einem Monat hatten die Zehntklässler des Gymnasiums unter Leitung ihres Lehrers Franco Ulrich ein Wandeltheater aufgeführt zwischen St.-Johannis-Kirche, Marktturm, Rathaus und dem Marktplatz. Sie stellten mit Hilfe von Texten des Berliner Autors Martin Ahrends die 800-jährige Geschichte Luckenwaldes dar. Dabei ließen sie, angeführt von einem Soldaten mit Trommel, historische Persönlichkeiten, die etwas mit Luckenwalde zu tun hatten, wieder aufleben. Dazu gehörten Theodor Fontane und seine Frau Emilie, Kriegsgefangene aus dem Stalag III/A, Zisterziensermönche oder der spätere Studentenführer Rudi Dutschke.

Stadt kaufte die Kostüme

Die Kostüme hatte die Stadtverwaltung eingekauft. „Das war billiger, als sie von den Defa-Studios auszuleihen“, sagte Andreas Schröder und übergab sie jetzt den Schülern. Die werden zwar kaum noch Gelegenheit haben, sie wieder anzuziehen, aber es sei gut, darauf später mal zurückgreifen zu können, sagte Franco Ulrich.

Insgesamt war man im Rückblick sehr zufrieden mit dem Auftritt, vor allem wenn man die recht kurze Vorbereitungszeit berücksichtigt und die kleinen Katastrophen, deren Überwindung viel Improvisationsgeschick erforderte.

Von Hartmut F. Reck

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg