Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 12 ° stark bewölkt

Navigation:
„Ludwigsfelde ist eine Mopsstadt“

MAZ-Serie: Das Fachgespräch „Ludwigsfelde ist eine Mopsstadt“

Katzen-und Hundepflegerin Heike Chalkidis hat seit 1995 ihren eigenen professionellen Hunde-und Katzenpflegesalon in Ludwigsfelde. Im MAZ-Fachgespräch teilt sie ihr Expertenwissen zur Wahl des passenden Conditioners, die Haustier-Vorliebe der Ludwigsfelder und eingefärbte Ohren von Filmhunden. Außerdem verrät sie, was es zum professionellen „Groomer“ braucht.

Voriger Artikel
Mobilfunkloch im Stadtzentrum gestopft
Nächster Artikel
Gefährliche Blindgänger in Glücksburger Heide

Elo-Hund „Bounty“ beim Frisörbesuch bei Heike Chalkidis in Ludwigsfelde.

Quelle: Josefine Kühnel

Ludwigsfelde. Heike Chalkidis (54) hat ein Diplom der staatlich anerkannten Nash-Academy in Lexington-Kentucky in Amerika zum „Groomer“ absolviert. „Groomer“ sind professionelle Hunde-und Katzenpfleger. Seit 1995 kümmert sie sich in ihrem Geschäft „Trimmsalon & Groomerschule Chalkidis“ in Ludwigsfelde um die Vierbeiner. Sie hat gerade einen Elo, einen mittelgroßen Rassehund mit mächtigem Fell, fertig frisiert und nimmt sich jetzt in ihrem Salon Zeit für ein Interview, bevor das nächste Tier zum Frisörbesuch antritt.

Frau Chalkidis, wessen Pfötchen dürfen sich denn über ihre Zuwendung freuen?

Ich pflege Hunde und Katzen. Zum Krallenschneiden kommen aber auch Kaninchen, Meerschweinchen und sogar Vögel in meinen Salon.

Wozu sollte denn eine Katze zum Frisör?

Eine professionelle Pflege dient der Gesunderhaltung von Hund und Katze. Besonders Langhaarkatzen, wie die Sibirische Hauskatze, Maine-Coon oder Perser brauchen eine Profi-Behandlung. Dadurch wird die tägliche Heimpflege erleichtert. Aber auch Kurzhaarkatzen,wie die Heilige Birma oder die normale Hauskatze, brauchen Hilfe vom Experten. Besonders, wenn sie älter sind und die Fellpflege nicht mehr selbst vornehmen können. Denn selbst ein kurzes Haarkleid kann verfilzen, wenn die Haare nicht rausgeleckt werden. Eine Katze ist ein sehr sauberes Tier, die möchte sich putzen. Wenn sie das nicht mehr kann und ihr Fell verfilzt, ist das für die der Horror, da muss man helfen. Vorsicht jedoch bei Pflegeprodukten, die müssen unbedingt für den Magen der Katze verträglich sein.

Kann jeder Tierfrisör werden ?

In vielen Ländern wie England, Frankreich oder Amerika ist der Beruf staatlich anerkannt. In Deutschland muss man den Abschluss an privaten Groomerschulen machen. Diese bieten die Ausbildung, umfangreiche Seminare und Workshops an. Die erworbenen Fähigkeiten und Fertigkeiten können dann bei nationalen und internationalen Schermeisterschaften gemessen werden.

Wie kamen sie zu dem Beruf?

Seit 1990 habe ich eigene Hunde, die habe ich selbst für Ausstellungen frisiert und da haben mich immer viele Leute gefragt, ob ich ihre Hunde auch frisieren könnte. So bin ich auf die Idee gekommen, in Amerika die staatlich anerkannte Ausbildung zu absolvieren.

Gibt es bekannte Hunde aus Film und Fernsehen, bei denen sie sofort sehen, dass da nachgeholfen wurde?

In Filmen sind die meisten Hunde einfach sehr gepflegt. Zum Beispiel der Bernhardiner und der Pudel aus dem Film „Beethoven“ oder die 101 Dalmatiner. Auffällig nachgeholfen wurde bei Idefix, dem Hund von Asterix und Obelix. Dem wurden entsprechend der Comicvorlage die Ohren mit schwarzer Lebensmittelfarbe eingefärbt.

Ist dieses Einfärben des Fells denn gerade ein Trend, den sich viele Ihrer Kunden wünschen?

Nein absolut nicht. In Amerika werden Krallen lackiert und die Felle bunt eingefärbt, aber hier ist das verpönt. Ich hatte glaube ich zwei Kunden, die das machen lassen wollten. Ich habe hier zwar Seminare besucht, wo Muster ins Fell reingeschnitten wurden und das Fell zum Teil eingefärbt wurde. Das habe ich auch schon privat am eigenen Hund ausprobiert, aber ich habe es für keinen Kundenhund gemacht.

Und warum haben Sie es dann ausprobiert?

Ich habe schon an vielen Meisterschaften teilgenommen und auch gewonnen. Ein Traum wäre es noch, einmal an so einem amerikanischen Wettbewerb teilzunehmen, bei dem auch diese Einfärbefertigkeiten unter Beweis gestellt werden müssen.

Wann müssen denn Hunde oder Katzen unbedingt zur professionellen Fellpflege?

Wenn das Tier viel Fell verliert, streng riecht, das Fell nicht glänzt oder es zu lang oder struppig ist. Auch wenn beim Streicheln die Hand fettig wird, sich Schuppen bilden, Krallen auf dem Boden klappern, die Augen verkrustet sind, Kot immer am Po kleben bleibt oder Liegestellen an den Beinen sichtbar werden.

Aber sicher hat die Fellpflege doch auch ästhetische Aspekte?

Natürlich. Gerade beim Rassehund legt der Besitzer Wert darauf, dass man die Profillinien und die Basislinien kennt und diese auch herausarbeitet oder Fehlerkorrekturen vornimmt. Wenn der Hund O-Beine hat, können wir die Haarlänge so gestalten, dass man sie in der Silhouette nicht sieht. Das ist die Kunst: Optische Fehler mittels Felllänge zu kaschieren. Dabei ist es besonders wichtig, dass der Hund so aussieht, als ob er von Haus aus und ohne fremdes Zutun immer so schön ist.

Was muss ich denn bei der Pflege von Hund und Katze beachten?

Es ist besonders wichtig, das richtige Werkzeug zu benutzen. Bei mir können sich Tierbesitzer kostenlos beraten lassen. Mit falschem Werkzeug kann man viel falschmachen.Wir bieten auch Seminare für Hundebesitzer an, in denen sie erklärt bekommen, wie sie ihre Lieblinge richtig pflegen können.

Und wie oft muss man seinen Liebling pflegen?

Wie oft ein Tier zum Frisör sollte, damit Haut und Haar gesund bleiben, ist von der Fellstruktur abhängig. Zuerst bestimmt man die Haarstruktur, danach die Bearbeitung und die Auswahl der Werkzeuge. Ein rauhaariger Hund muss mit dem Trimmmesser bearbeitet werden, ein Pudel braucht eine Schere oder Schermaschine.

Wir Frauen sind ständig auf der Suche nach einem noch besseren Shampoo für unsere strapazierten, stumpfen oder gefärbten Haare. Was für Shampoo brauchen Hunde?

Die Auswahl des Shampoos richtet sich nach der Haarlänge und der Entfettungsstufe.

Bekommt ein Hund auch einen Conditioner für besonders schönes, gepflegtes Haar?

Ja unbedingt, aber es gibt noch einen viel wichtigeren Grund: Der Hund muss mit einem Conditioner gepflegt werden, damit der PH-Wert seiner Haut erhalten bleibt und er sich nicht wegen zu trockener Haut kratzt. Das, was an Fett beim Waschen mit dem Shampoo weggenommen wird, muss an Pflege wieder drauf. Weil der Hund sonst intensiv versuchen muss, das rausgewaschene Fett nachzubilden. Das machen die meisten Besitzer auch falsch, denn sie waschen den Hund nur mit Shampoo. Damit tun sie ihm keinen Gefallen.

Wie oft brauchen Hunde denn ein Bad?

Da gehen die Meinungen sehr auseinander. Der Tierarzt würde sagen, äußerst selten oder gar nicht. Aber die Institute, die sich mit Tierhaut und -haar beschäftigt haben, sagen, wenn die Kombination stimmt, also das Shampoo und der Conditioner der Entfettungsstufe angepasst sind, können Hunde durchaus jeden Monat baden oder alle 14 Tage.

Wann braucht der Hund unbedingt ein Bad?

Wenn der Besitzer nach dem Streicheln einen grauen Film auf der Hand oder nach dem Kämmen im Kamm hat. Oder wenn der Hund sich in einer Schweinekuhle gewälzt hat, dann stinkt er natürlich und muss gebadet werden.

Warum stinken einige Hunde überhaupt?

Das kann ganz verschiedene Ursachen haben. Entweder rührt es von der Fütterung oder das Tier trägt zu viel totes Unterfell mit sich herum. Dann muss es zum „Carding“. Bei dieser Technik wird das tote Unterfell rausgeholt. Mit der richtigen Pflege riechen die Hunde weniger und kriegen auch keine Ekzeme.

Man sagt ja oft, Hund und Besitzer ähneln sich. Können Sie das bestätigen?

Eindeutig ja! Im Normalfall sucht der Besitzer sich einen Hund aus, der seinen Belangen am ehesten gerecht wird. Also ein sportlicher Mensch einen sportlichen Hund wie einen Fox Terrier. Der sagt jeden Tag: „Lass uns laufen! Ballspielen! Rennen! Irgendwas machen!“. Ein ruhigerer Mensch sollte sich lieber einen gemütlicheren Hund holen, zum Beispiel einen Mops.

Und wie sieht das hier bei Ihnen in Ludwigsfelde aus?

Ludwigsfelde ist eine Mopsstadt. Der Mops ist total gemütlich und hat nichts weiter vor, als dem Menschen zu gefallen. Wollen Sie sich heute mal bewegen, dann bewegt er sich auch mit ihnen, aber wenn Sie zwei Tage auf der Couch sitzen wollen, macht der das auch mit.

Was braucht der Lieblingshund der Ludwigsfelder für eine Pflege?

Der Mops fettet unheimlich, weil er kurzes Haar hat und mit dem Fett zum Beispiel im Winter versucht, gegen die Kälte anzukämpfen. Deshalb braucht er ein Shampoo mit einem hohen Entfettungswert. Trotz seines kurzhaarigen Fells verliert der Mops außerdem extrem viel Unterfell. Einige Kunden kommen alle vier Wochen her, weil sie keine Fellmäuse auf dem Boden haben wollen.

Gibt es wie beim Menschen Trendfrisuren für Hunde?

Ja, vor allem beim Pudel gibt es die. Aber auch bei anderen Rassen. Der neueste Renner ist der Asian Style beim Yorkshire Terrier. Bei den Mischlingen wird mitunter ein Freestyle gewünscht. Da heißt es dann „Machen se den mal süß“. Da gibt’s verschiedene Schnitte, zum Beispiel den Teddybärenschnitt, den ich ganz toll finde. Da sieht der Hund dann wirklich aus wie ein Teddy. Oder wenn ein Kunde sagt „Mein Hund ist ja jetzt schon ein Jahr alt, aber ich möchte wieder die Babyfrisur haben“, dann schneide ich ihm so richtig schöne runde Formen.

Würden Sie bei einigen Hunden auf der Straße auch gern mal Hand anlegen?

Ich gucke automatisch jeden Hund an. Da erkennt man auch an, wenn ein Hund gut gepflegt ist. Wenn einer dreckig oder filzig ist, fragt man sich natürlich, warum jemand seinen Hund so verkommen lässt. Mein Mann sagt da manchmal: „Hast du ’ne Visitenkarte mit?“

Können Sie mit ihrer Ausbildung auch Menschen frisieren?

Nein, die Struktur eines Tierfelles ist ganz anders als die des Menschenhaares und die Frisuren für die Menschen sind ein eigener Beruf mit eigenen Anforderungen. Ich schneide bloß meinem Mann das Haar und das seit 30 Jahren.


Von Josefine Kühnel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg