Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Ludwigsfelde klagt gegen BER-Flugrouten

Verhandlung vor dem Oberverwaltungsgericht Ludwigsfelde klagt gegen BER-Flugrouten

Die Stadt Ludwigsfelde (Teltow-Fläming) wehrt sich weiter gegen die geplanten Überflüge am neuen Hauptstadtflughafen in Schönefeld (Dahme-Spreewald). Am Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg machen ihre Vertreter seit heute Morgen deutlich, dass sie die Flugrouten unter Lärm-Gesichtspunkten für rechtswidrig halten.

Voriger Artikel
Angemeckert
Nächster Artikel
Schulküche für 100 Euro

Ludwigsfelde will keinen Fluglärm.

Quelle: dpa

Berlin. Für die Verhandlung sind zwei Tage angesetzt, wie eine Gerichtssprecherin sagte. Ob beide Tage benötigt werden oder noch am Dienstag eine Entscheidung fällt, sei offen.

Das Gericht hatte im vergangenen Jahr eine Route über den Wannsee gestrichen, Flüge über den Müggelsee aber gebilligt. Die Route über Blankenfelde-Mahlow sperrten die Richter für die Nacht.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ludwigsfelde, Königs Wusterhauen und Wildau klagen

Der neue Flughafen BER in Schönefeld (Dahme-Spreewald) beschäftigt mal wieder die Justiz. Die Städte Ludwigsfelde, Königs Wusterhausen und Wildau klagen gegen die Routen, die Flugzeuge künftig zum oder vom Airport nehmen. Ludwigsfelde fürchtet den Lärm landender Maschinen, Königs Wusterhausen und Wildau klagen gegen eine Startkurve.

  • Kommentare
mehr
Mehr aus Teltow-Fläming
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg