Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ludwigsfelde Konzert zum 25. Geburtstag
Lokales Teltow-Fläming Ludwigsfelde Konzert zum 25. Geburtstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:42 04.11.2018
Großartige junge Musiker gehören dem Ensemble an, das seit 25 Jahren die Jazzszene des Landes bereichert. Quelle: Marina Ujlaki
Ludwigsfelde

Mit berühmten Jazz-Klassikern wie „Take the A-Train“ und neueren Kompositionen feierte das Landesjugendjazzorchester (Lajjazzo) Brandenburg am Samstag sein 25jähriges Bestehen gemeinsam mit dem Publikum in Ludwigsfelde.

Die jungen Musikerinnen und Musiker der Big-Band, selbst kaum 25 Jahre alt, präsentierten Auszüge aus dem Repertoire der vergangenen zweieinhalb Jahrzehnte unter dem Titel „Best of Lajjazzo“. Die Zuhörer im Klubhaus erlebten ein abwechslungsreiches und energiegeladenes Konzert mit einigen der besten jungen Nachwuchsmusikerinnen und -musikern des Landes unter der künstlerischen Leitung von Jiggs Whigham. Die US-amerikanische Big-Band-Legende Whigham leitet das Orchester seit 2008 und feiert in diesem Jahr sein zehntes Jubiläum als Bandleader.

Seit zehn Jahren bereits leitet Big-Band-Legende Jiggs Whigham das Orchester. Quelle: Marina Ujlaki

„Die Akustik hier ist wunderbar“, schwärmte Whigham vom Ludwigsfelder Klubhaussaal. Dann wies er auf die vielen Mikrofone hin, die überall vor den Interpreten auf der Bühne angebracht waren. „Wir nehmen das Konzert heute als Live-Mitschnitt für unsere neue CD auf, die im Frühjahr erscheinen wird. Euer Applaus ist dann auch zu hören“, ermunterte er das vorwiegend ältere Publikum.

Bereits seit 1994 hat sich das Lajjazzo der Musik berühmter BigBands verschrieben und setzt diese Tradition auch heute noch fort.„Jeder junge Jazzmusiker muss dieses traditionelle Repertoire beherrschen“, so Whigham.

Konzert war Abschluss einer intensiven Probenwoche

Der Musiker und Musikprofessor gilt als Verfechter von Count Basie und Stan Kenton, mit denen er selbst noch auf der Bühne stand. Ebenso ist er ein Fan von Bob Brookmeyer. Deshalb waren Stücke dieses herausragenden Komponisten, so der Titel „The American Express“, ebenfalls im Jubiläumsprogramm vertreten. Whigham selbst spielte unter anderem mit Ella Fitzgerald, Tony Bennett, Bert Kaempfert und gehört zu den renommiertesten Big-Band-Leadern und Posaunisten weltweit.

Das Konzert in Ludwigsfelde bildete den Abschluss einer intensiven Probenwoche in der Kreismusikschule Potsdam-Mittelmark. Unterstützt durch Dozenten der Berliner Jazzszene feilten die jungen Musiker an Phrasierung, Timing und Artikulation. Einstudiert wurden die Stücke während der Herbstarbeitsphase des Ensembles in der vergangenen Woche in Kleinmachnow. Seit mehr als 20 Jahren prägt das Lajjazzo als Fördermaßnahme für den Jazznachwuchs die Jazzszene in Brandenburg.

Arbeiten und konzertieren unter professionellen Bedingungen

Junge Jazzmusiker können hier unter professionellen Bedingungen mit international renommierten Künstlern arbeiten und konzertieren. So haben die Brandenburger bereits mit den Musikern der BBC-Big-Band zusammengearbeitet. „Das Lajjazzo ist für seine musikalische Qualität bekannt, auch deshalb haben wir sie gerne für unsere Jazzfans eingeladen“, so Klubhausmitarbeiterin Marlen Trautmann. „Das 25. Jubiläum der Band in diesem November war ein passender Anlass.“

Von Marina Ujlaki

Seit zwei Jahrzehnten ist Medizinalrat Horst Becke, der Akupunktur in der DDR salonfähig machte, Ehrenbürger von Ludwigsfelde. Er ist noch immer der einzige, der auf diese Weise geehrt wurde.

03.11.2018

Gerüste an zwei Fünfgeschossern sollen Ende November abgebaut werden.

03.11.2018

Die Zuzugsstadt bleibt bei ihrem Vorhaben für die Einrichtung einer neuen gymnasialen Oberstufe, das Schulamt sieht dafür keine Notwendigkeit.

01.11.2018