Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ludwigsfelde Künftig 30 Stadträte
Lokales Teltow-Fläming Ludwigsfelde Künftig 30 Stadträte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:19 14.05.2018
Das Rathaus von Ludwigsfelde Quelle: Jutta Abromeit
Ludwigsfelde

Zur Kommunalwahl 2019 sollen in Ludwigsfelde 30 statt wie bisher 28 Stadtverordnete gewählt werden. Das beschlossen jetzt die Stadtverordneten.

Bürgermeister Andreas Igel (SPD) hatte darauf hingewiesen, dass in einer Stadt mit mehr als 25 000 Einwohnern bis zu 32 Stadtverordnete gewählt werden können. Er plädierte jedoch auch wegen der Kosten für das Beibehalten der jetzigen Zahl.

Heiko Müller (Republikaner-Mandat) plädierte für mehr Demokratie und 32 Stadtverordnete; das empfahl auch Cornelia Hafenmayer (Linke). Auf Antrag der Linken-Fraktion einigte man sich nach hitziger Debatte und einer Auszeit der Sitzung schließlich auf die Mitte – 30 Mandate.

Einschließlich des Bürgermeisters, der einem Gemeinderat oder einer Stadtverordnetenversammlung ohnehin angehören muss, hat damit ein künftiger Stadtrat von Ludwigsfelde insgesamt 31 Stimmen.

Von Jutta Abromeit

Eine Seenot-Rettung erlebten 19 jugendliche Landratten und fünf Betreuer aus Brandenburg, als sie mit der Bundeswehrfregatte „Brandenburg“ in hohe See stachen.

12.05.2018

Die diesjährige  Touristische Friedensfahrt mit Sightseeing ist in Ludwigsfelde gestartet. Sie führt bis zur Zielankunft am 13. Mai in Görlitz über Polen und Tschechien. Am Mittwoch geht es in Elsterwerda weiter, dann folgt praktisch ein Rundkurs.

11.05.2018

Mit dem inzwischen so beliebten und privat organisierten Public Viewing unter den Autobahnbrücken von Ludwigsfelde wird es in diesem Jahr zur Fußball-WM nichts. Doch die Kommune findet eine andere Lösung.

10.05.2018