Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ludwigsfelde Weiter Protest gegen Gutspark-Baupläne
Lokales Teltow-Fläming Ludwigsfelde Weiter Protest gegen Gutspark-Baupläne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:39 13.09.2018
Christina Harbusch, Markus Hawranke und Ortsbeirätin Katja Wuscher (r.) protestieren. Quelle: Foto: Jutta Abromeit
Löwenbruch

Der Protest aus Löwenbruch gegen weitere Bauvorhaben der Investorenfamilie von dem Knesebeck im Gutspark hinter dem sanierten Herrenhaus reißen nicht ab. Der Stadtrat von Ludwigsfelde beschloss am Dienstag mehrheitlich zwei gleichlautende Antworten auf Petitionen aus dem Ortsteil, begleitet vom Unmut etlicher Löwenbrucher Gäste.

Sie wollen verhindern, dass zwölf statt der ursprünglich geplanten vier Wohnungen plus Garagen in den historisch wertvollen Gutspark gebaut werden. Ein Bündnis gegen die aktuellen Pläne sammelte mittlerweile 270 Unterschriften. Dabei sucht die 290-Seelen-Dorfgemeinschaft inzwischen Unterstützer für ihren Protest auch außerhalb des Ortes, mitsigniert haben Baden-Württemberger und Berliner.

Unerträglich: Wohnen und Gartennutzung

Hauptkritik ist wie berichtet, dass der Dorftreffpunkt und Feierplatz mit den extra versetzten Spielgeräten und der Feuerstelle nur noch von Mauern umgeben wäre. Eine Petition hatten neben dem Aktionsbündnis Horst und Regina Siekierkowski eingereicht. Sie wohnen direkt neben dem Herrenhaus. Sie sind gegen die Baupläne, weil sie dann neben der Verkehrsbelastung von einer benachbarten Spedition nur noch von Straßen und Parkplätzen umgeben seien. Sie schrieben: „Ein Wohnen und die Benutzung des Gartens werden dann unerträglich.“

In der langen Antwort der Stadt heißt es ebenso wie in der Erklärung von Bürgermeister Andreas Igel (SPD) im Rathaussaal, eine ausführliche öffentliche Debatte hätte nicht geführt werden müssen, nicht anfechtbare korrekte Bauanträge seien ein Geschäft der laufenden Verwaltung. Dennoch wurde über diese Pläne öffentlich informiert, so Igel, Abwägung und Entscheidung lägen nun bei der Unteren Bauaufsicht. Wie ebenfalls berichtet hatte Gregor von dem Knesebeck auf MAZ-Fragen geantwortet, zu Kompromissen bereit zu sein.

Von Jutta Abromeit

Aller Firmenstreit ist beendet – 33 barrierefreien Wohnungen am Fuchsweg in Ludwigsfelde sollen im Sommer 2019 endlich fertig sein.

12.09.2018

Ein brennender Lkw-Auflieger hat am frühen Montagmorgen auf der A10 bei Ludwigsfelde-Ost für einen Feuerwehreinsatz gesorgt. Die Ladung war nicht mehr zu retten.

11.09.2018

Schaukelt ein Wolf in der Mondsichel oder ein Junge fängt den Vollmond im Kinderzimmer, passt das nicht ganz zur wirklichen Welt Vierjähriger. Sie erfahren zurzeit viel darüber, was Filmbilder sind.

10.09.2018