Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ludwigsfelde Ausstellung in Schule wirbt für Demokratie
Lokales Teltow-Fläming Ludwigsfelde Ausstellung in Schule wirbt für Demokratie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:13 20.01.2019
Neuntklässler Kevin (l.) erklärt Schulleiter Volker Große, einer Besucherin und Manja Schüle (SPD, Mdb), warum Demokratie wichtig ist. Quelle: Fotos (2): Nayda
Ludwigsfelde

Viel und teilweise prominenter Besuch kam am Sonnabend in das Marie-Curie-Gymnasium und in die Gottlieb-Daimler-Schule in Ludwigsfelde. Beide Schulen hatten zeitgleich zum Tag der offenen Tür geladen. An der Gottlieb-Daimler-Schule wurde außerdem eine Ausstellung eröffnet, die ein aktuelles und wichtiges Thema direkt an die Schüler heranträgt.

Gymnasium: Philipp und Bio-Lehrerin Jennifer Melde mit dem Schul-Skelett. Quelle: Jonas Nayda

Im Gymnasium wie auch in der Oberschule übernahmen es engagierte Schüler, die Gäste durch das Gebäude zu führen. So trafen die Besucher im Marie-Curie-Gymnasium früher oder später alle auf das Schul-Skelett, das vor dem Biologie-Raum aufgestellt war.

Bundestagsabgeordnete bei Ausstellungseröffnung

In der Gottlieb-Daimler-Schule ging es derweil etwas offizieller zu. Die Bundestagsabgeordnete Manja Schüle (SPD) war gekommen und eröffnete eine Ausstellung mit dem Titel „Demokratie stärken – Rechtsextremismus bekämpfen“. Was genau das bedeutet, zeigten einige Neuntklässler bei einer einstudierten Präsentation. Mit Hilfe von 14 großen Schautafeln erklärten sie, dass Demokratie nur funktionieren kann, wenn alle Menschen mitmachen und dass es wichtig ist, auch Minderheiten eine Stimme zu geben.

Lob an Neuntklässler

„Ich persönlich möchte ja auch nicht ungerecht behandelt werden, deshalb interessiere ich mich für Demokratie“, sagt der 15-jährige Kevin. Am Ende der Präsentation kam er mit Manja Schüle ins Gespräch. Die Bundestagsabgeordnete, zu deren Wahlkreis Ludwigsfelde gehört, ist froh über das Engagement der Neuntklässler, die sich alle freiwillig für die Präsentation gemeldet hatten. „Demokratie und Jugend gehört für mich zusammen. Denn die Jugendlichen von heute können später mal unser Land regieren“, sagt sie. Es sei sehr wichtig, dass die Demokratie nicht durch Rechtsextremismus gefährdet wird.

Ausstellung bis Dienstag zu sehen

Genau darum dreht sich die Ausstellung. „Wie erkenne ich einen Nazi?“ oder „Was kann ich tun, um die Demokratie zu stärken?“ sind Fragen, die auf den Schautafeln beantwortet werden. Noch bis Dienstag ist die Ausstellung in der Aula der Gottlieb-Daimler-Schule aufgebaut. Dann zieht sie weiter in eine andere Schule.

Manja Schüle wird Patin für „Schule ohne Rassismus“

Am Rande der Ausstellungseröffnung sagte Manja Schüle den Schülern der Gottlieb-Daimler-Schule ihre Unterstützung zu, in dem sie als Patin für den Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ auftritt. Durch Projekte wie die Ausstellung kann sich die Schule für diesen Titel bewerben, der möglicherweise bald schon als Plakette am Schulgebäude befestigt werden kann.

Von Jonas Nayda

Ein 42 Jahre alter Radfahrer hat sich in Ludwigsfelde in Lebensgefahr gebracht. Mit fast 2,5 Promille im Blut fuhr er auf die Straße und rammte ein Auto.

20.01.2019

Drei Unfälle hat ein betrunkener Autofahrer in Ludwigsfelde verursacht. Den größten Schaden hat er selbst.

20.01.2019

111 Garde-Tänzer aus Brandenburger Karneval-Vereinen trainieren für einen großen Auftritt am 19. Januar in der Stadthalle Falkensee.

19.01.2019