Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ludwigsfelde Baugenehmigung für DHL-Paketzentrum in der Eichspitze
Lokales Teltow-Fläming Ludwigsfelde Baugenehmigung für DHL-Paketzentrum in der Eichspitze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:08 07.11.2018
Hier am früheren Schwarzen Weg entsteht zurzeit die Zufahrt zum neuen Ludwigsfelder Industriegebiet Eichspitze. Quelle: Abromeit
Ludwigsfelde

Die Baugenehmigung für das künftige DHL-Paketzentrum Ludwigsfelde im jüngsten Industriegebiet Eichspitze ist erteilt. Das sagte Bürgermeister Andreas Igel (SPD) gegenüber der MAZ. Wie berichtet baut die Deutsche Post DHL Group dort auf 16,5 Hektar ein weiteres Verteilzentrum. Es soll 50.000 Pakete pro Stunde bewältigen können, dort sind 600 Arbeitsplätze vorgesehen. 2020 soll das neue DHL-Zentrum seine Arbeit aufnehmen.

Baustart im ersten Quartal 2019

„Jetzt gehen die Ausschreibungen und Auftragsvergaben los“, sagt Igel. Und erklärt: Die Stadt und der Projektentwickler, die Potsdamer Firma IPG, gehen davon aus, dass nach der Frostperiode, noch im ersten Quartal kommenden Jahres der Baustart erfolgen könne. „Ein Termin für den ersten Spatenstich steht allerdings noch nicht fest“, so Igel.

Chefs Culinar ist zweites großes Unternehmen an der Eichspitze

Das deckt sich mit der Aussage von IPG-Chef Rüdiger Hage. Der sagt: „Wir sind im Soll. Die Investoren sind mit Medien und Straßenanbindung versorgt, sie können im nächsten Jahr mit ihren eigenen Bauvorhaben beginnen.“ Wie berichtet ist der Lebensmittel-Großhändler Chefs Culinar das zweite namhafte Unternehmen, das sich dort in direkter Nähe zur B 101 und dem Berliner Autobahnring ansiedelt. Der in Kiel ansässige Mittelständler will im Industriepark für 70 Millionen Euro seinen neuen Standort für Berlin und Brandenburg bauen. Auf dem etwa 15 Hektar großen Gelände sollen in naher Zukunft 450 Menschen arbeiten.

Bürgermeister sieht Ansiedlung als Initialzündung

Mit dem Paketzentrum siedelt sich mit DHL eines der bedeutendsten deutschen Unternehmen im künftigen Industriegebiet Eichspitze an. Bürgermeister Igel sieht dies als Initialzündung für die weitere Entwicklung und Vermarktung des Gebietes an. Sein bislang größtes Verteilzentrum hatte DHL 2016 in Obertshausen (Hessen) in in Betrieb genommen, es hat ebenfalls eine Sortierkapazität von 50.000 Sendungen pro Stunde.

Straße wird komplett neu gebaut

Zu den Erschließungsarbeiten für das Industriegebiet Eichspitze gehörte der komplette Rückbau der bisherigen Straße Schwarzer Weg. Diese war 5,50 Meter breit, die neue Hauptachse der Eichspitze wird auf einem Kilometer Länge acht Meter breit, damit sich dort auch große Transporter gefahrlos begegnen können. Auf den Schwerlastverkehr wird auch die Belastungsklasse dieser Straße ausgerichtet. Es wird damit gerechnet, dass dieser künftig die Hälfte des gesamten Verkehrs dort ausmachen wird.

Von Jutta Abromeit

In Ludwigsfelde ist zwischen Sonntagabend und Montagnachmittag ein grauer Peugeot 206 gestohlen worden. Der Wagen stand in der Ernst-Schneller-Straße.

06.11.2018

Eine 32-Jährige und ihr achtjähriges Kind sind am Sonntagnachmittag auf dem Ortsverbinder in Ludwigsfelde mit einem Quad umgekippt. Beide wurden verletzt.

05.11.2018

Der Wagen streifte eine Straßenlaterne und kollidierte mit einem Straßenbaum. Der betrunkene Fahrer und sein Beifahrer wurden dabei schwer verletzt.

04.11.2018