Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ludwigsfelde Blick auf die Krankenhausbaustelle
Lokales Teltow-Fläming Ludwigsfelde Blick auf die Krankenhausbaustelle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:16 29.08.2018
Blick in den OP. Quelle: Melanie Breitkopf
Ludwigsfelde

Das Evangelische Krankenhaus Ludwigsfelde-Teltow hat am vergangenen Sonnabend einen Tag der offenen Tür veranstaltet. In der Zeit von 10 bis 15 Uhr hatten interessierte Besucher die Möglichkeit, das Krankenhaus in der Albert-Schweitzer-Straße zu besichtigen, hinter die Kulissen zu schauen und sich an verschiedenen Ständen zu informieren.

Durch vielfältigen Angebote wurde beim diesjährigen Tag der offenen Tür ein breites Publikum angesprochen.

Gesundheitscheck für Besucher

So konnten die Besucher an einem Gesundheitscheck teilnehmen, sich von verschiedenen Krankenkassen beraten lassen oder Informationen zu Themen wie Handhygiene erhalten. Für die kleinen Besucher standen ein Kinderschminkstand und Spielmöglichkeiten bereit. Auch einer der vier Operationssäle wurde für die Besucher geöffnet. Dort wurden nicht nur die verschiedenen Geräte und Materialien bestaunt – aus einer Gummipuppe, die auf dem OP-Tisch lag, konnten mit echtem Operationsbesteck und Kamera verschiedene Gegenstände herausoperiert werden.

Führung durchs Krankenhaus

Bei einer Führung durch das Krankenhaus mit dem Ärztlichen Direktor, Burkhard Schult, erhielten die Besucher einen Einblick in den Krankenhausalltag. Die Führung begann auf der Kinderstation und führte über den Kreißsaal, wo jährlich etwa 500 Kinder entbunden werden. Danach ging es zur Station für Innere Medizin und schließlich zur jüngsten Fachabteilung im Ludwigsfelder Krankenhaus: der Geriatrie. Auf dem Weg erklärte Burkhard Schult Details, Fachbegriffe sowie geplante und bereits vollzogene Baumaßnahmen.

Drei Stationen im Neubau

„Wir gucken nach vorne, nicht nach hinten.“, sagt der Chef zur aktuellen Baustellensituation. Ein neues Haus mit vier Etagen wird ebenengleich an das Krankenhaus angeschlossen. Es gebe noch keine endgültige Planung, allerdings wird in dem Neubau auf jeden Fall eine neue Rettungsstelle und eine Röntgendiagnostik mit entsprechenden Geräten entstehen. „Die aktuellen CT- und MRT-Geräte funktionieren, sind aber etwas ältlich.“, sagt Burkhard Schult. Für den Neubau sind zudem drei Stationen mit jeweils 33 Betten geplant. „Beim nächsten Tag der offenen Tür in zwei Jahren wird alles fertig sein.“, so Schult.

Von Melanie Breitkopf

Mit Coworking Places soll es in Ludwigsdorf neue und der Arbeitswelt angepasste Formen von Café-Arbeitsplätzen mit Internetzugang geben.

25.08.2018

Die Ortsteilbewohner von Löwenbruch wollen ihren Dorftreffpunkt im Gutspark behalten. Mit aktuellen Bauplänen sehen sie ihn aber gefährdet.

24.08.2018

Ein junges Gärtnerpaar im Ludwigsfelder Ortsteil Ahrensdorf baut Bio-Kräuter und -Gemüse an. Am Sonntag laden sie aufs Feld ein.

24.08.2018