Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ludwigsfelde Heizkessel rettet Sozialkaufhaus
Lokales Teltow-Fläming Ludwigsfelde Heizkessel rettet Sozialkaufhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:28 10.02.2019
Über Hilfe der Firma Brötje, hinten Verkaufsleiter Michael Miethner, und Norbert Band (r., Firma John) freut sich Henri Vogel. Quelle: Foto: Abromeit
Ludwigsfelde

Fast hätte ein maroder Heizkessel das zeitweilige Aus fürs Ludwigsfelder Sozialkaufhaus „Haus der kleinen Preise“ bedeutet.

Wie berichtet, konnte eine alte Heizanlage nicht mehr repariert werden. Rettung in der Not kam von zwei Firmen, die in der MAZ von der Misere erfuhren: Die norddeutsche Wärmetechnik-Firma Brötje sponserte nicht nur einen neuen Kessel, sondern für knapp 10.000 Euro eine komplette Öl-Heizung. Die Ludwigsfelder Firma John half mit rund 2200 Euro Arbeitsleistung, sie baute die Anlage in dieser Woche ein.

So kann das Sozialkaufhaus, in dem täglich Dutzende Bedürftige das Nötigste für wenig Geld bekommen, weiter arbeiten.

Henri Vogel, Chef des Trägervereins Solbra, ist glücklich: „Jetzt wird’s hier wieder richtig warm, das kannten wir gar nicht mehr.“

Von Jutta Abromeit

So könnte in absehbarer Zukunft ein Großteil des Verkehrs südlich der Bundeshauptstadt besser fließen.

08.02.2019

Von einem in Ludwigsfelde abgestellten Auto haben Unbekannte die Frontverkleidung, das Kennzeichen und die Scheibenwischer gestohlen. Der Wagen stand am Anton-Saefkow-Ring.

08.02.2019

Trotz der Diskussion um die Straßenbaubeiträge werden drei Straßen in Ludwigsfelde ausgebaut. Dort koordiniert die Stadt die Arbeiten mit dem Wasserverband. Dessen Chef kritisiert die Abschaffungspläne für die Baubeiträge.

11.02.2019