Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ludwigsfelde Nach 29 Jahren: Kommt jetzt die 35-Stunden-Woche?
Lokales Teltow-Fläming Ludwigsfelde Nach 29 Jahren: Kommt jetzt die 35-Stunden-Woche?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 18.01.2019
IG Metall macht am Mercedes-Werktor Ludwigsfelde deutlich, dass sie die 35-Stunden-Woche auch im Osten haben will. Quelle: Foto: Jutta Abromeit
Ludwigsfelde

Mit alkoholfreiem Winterpunsch am Mercedes-Werktor machte gestern Mittag zu Schichtwechsel die IG Metall darauf aufmerksam, dass die Arbeitgeberverbände am 22. Januar über ein Eckpunktepapier zur 35-Stunden-Woche entscheiden wollen.

„Ist das endlich passiert, kann im ersten Halbjahr dazu ein Tarifvertrag verhandelt werden“, erklärt Tobias Kunzmann, Bevollmächtigter der IGM-Geschäftsstelle Ludwigsfelde. Die Metaller wollen 29 Jahre nach der staatlichen Einheit in Ost und West gleich lange Wochenarbeitszeiten; noch arbeitet der Osten 38 Stunden.

Für die Ludwigsfelder Mercedes-Werker geht es diese Woche auch um die Bildung einer betrieblichen Tarifkommission. Vom 15. bis 17. Januar jeweils von 5 bis 16 Uhr stehen Wahlurnen im Betriebsratsbüro.

Von Jutta Abromeit

Straße aufreißen, Wasserrohre verlegen und anschließend die Fahrbahn sanieren. Diese Vorgehensweise soll laut Hauptausschuss-Empfehlung bei drei weiteren Straßen in Ludwigsfelde praktiziert werden.

14.01.2019

Vor 80 Jahren wurden erstmals Hochzeitspaare in Ludwigsfelde getraut. So lange gibt es das Standesamt in der Stadt. Dieses Jubiläum soll beim Februar-„Kaffeeklatsch“ im Klubhaus groß gefeiert werden.

14.01.2019

Unbekannte sind in zwei Firmen in Ludwigsfelde eingebrochen. Sie stahlen Bargeld und Werkzeug.

14.01.2019