Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ludwigsfelde Verdächtiger nach Supermarkt-Einbruch gestellt
Lokales Teltow-Fläming Ludwigsfelde Verdächtiger nach Supermarkt-Einbruch gestellt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:47 29.06.2018
Quelle: dpa
Anzeige
Ludwigsfelde

Nach einem Supermarkt-Einbruch in Ludwigsfelde in der Nacht von Donnerstag zu Freitag hat die Polizei einen Verdächtigen gestellt. Eine Zeugin hatte gegen 1 Uhr beobachtet, wie zwei Personen versuchten, in den Markt an der Potsdamer Straße in Ludwigsfelde einzubrechen. Als die Beamten eintrafen, entdeckten sie ein 15 mal 20 Zentimeter großes Loch im Schaufenster. Dadurch waren offenbar Tabakwaren entwendet worden. In der Nähe fanden die Polizisten auch Tabakdosen, die zum Diebesgut gehörten. Außerdem bemerkten sie in Tatortnähe einen 18-Jährigen, den sie kontrollierten. Bei ihm fanden sie Diebesgut. In wie weit er am Einbruch beteiligt war, wird nun ermittelt. Der Sachschaden wird auf 2000 Euro geschätzt.

Von MAZonline

Bei einem Rundgang durch Ludwigsfelde-West machen Anwohner den Seniorenbeirat und den Bürgermeister auf Holperpisten und Unordnung im Stadtteil aufmerksam. Sie fordern bessere Wege.

29.06.2018

Die von mehr als 800 Eltern geforderte Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe Ludwigsfelde kann nicht zum Schuljahr 2019/20 gegründet werden.

28.06.2018

Die Spannung war hoch in den Public-Viewing-Arenen in Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald – und die Enttäuschung riesig. Viele hatten das entscheidende Spiel der deutschen Mannschaft verfolgt.

27.06.2018
Anzeige