Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ludwigsfelde Autobauerstadt ringt um hunderte neue Kita-Plätze
Lokales Teltow-Fläming Ludwigsfelde Autobauerstadt ringt um hunderte neue Kita-Plätze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:14 04.04.2019
Die temporäre Citytreff-Kita in Ludwigsfelde ist wieder am Start, dieses Mal für die Kommune mit 40 älteren Benjamin-Blümchen-KindernF Quelle: oto: Abromeit
Ludwigsfelde

Die temporäre Kita Citytreff in Ludwigsfelde, um die es vor allem wegen der Lärmbelastung der sechsspurigen Autobahn direkt daneben lange Diskussionen gegeben hatte, ist jetzt in Betrieb. Der im Rathaus für den Kitabereich zuständige Fachbereichsleiter Paul Niepalla erklärte den Stadtverordneten in dieser Woche, dass man mit dem Diakonissenhaus Berlin Teltow Ludwigsfelde Gespräche über eine weitere Kita führe.

Wie berichtet hatte die Stadt wegen des Kitaplatz-Mangels keine andere Lösung gesehen, als 40 zwei- bis sechsjährige Kinder der Einrichtung „Benjamin Blümchen“ an der Schulstraße zeitweilig im Citytreff betreuen zu lassen. Dort stellt die Kommune in dieser Woche die Außenanlagen fertig, am Donnerstag zum Beispiel wurde Sand für den Spielplatz geliefert und auf die richtige Fläche gebaggert.

Betrieb bis 2021 befristet

Gegen die Teilung der „Benjamin-Blümchen“-Kinder hatten 29 Eltern mit Petitionen protestiert. Nach Auskunft der Stadtverwaltung vor den Stadtverordneten diese Woche, seien jetzt alle Antworten fertig. Zudem ist laut Niepalla der Betrieb der Kita Citytreff bis 2021 befristet.

Wegen des enormen Zuzugs kommt die Kommune mit dem Schaffen neuer Kita- und Krippen-Plätze derzeit kaum hinterher. Bis Ende Januar hatte das DRK die provisorische Einrichtung im Citytreff zeitweilig genutzt, nun ist ihr neues Haus „Ideenreich“ an der Geschwister-Scholl-Straße mit 102 Plätzen fertig und die 40 „Wanderkinder“ haben ihr nagelneues Domizil. Parallel baut der freie Träger Fröbel an der Friedrich-Engels-Straße eine Waldkita mit 55 Plätzen. In Ludwigsdorf wird am 1.Juni Eröffnung für das neue „Schwalbennest“ mit 230 Plätzen gefeiert.

Jede Prognose wird zurzeit überholt

Doch auch all das wird in wenigen Wochen ausgebucht sein. Niepalla sagte, die Verwaltung sei froh, selbst sehr genau auf die Steigerung der Kinder- und Einwohnerzahlen geschaut zu haben. Denn bereits 2018 habe man mit mehr als neun Prozent über einer Landesprognose gelegen, für 2030 erwarte die Stadt sogar rund ein Fünftel mehr Ludwigsfelder als von übergeordneter Stelle prognostiziert.

Paul Niepalla hatte in dern zurückliegenden Wochen jede Menge Fragen zu jbeantworten Quelle: Jutta Abromeit

Hatte Ludwigsfelde 2018 noch 1507 Unter-sechsjährige Kinder, sind es 2020 schon 1728. Im Jahre 2025 werden es dann mehr als 2000 sein, bevor diese Zahl bis 2030 wieder leicht sinken wird, so Niepalla. All das bedeute für die Kommune jedoch, dass ihr in Kürze immer noch weitere 318 Kita-Plätze fehlen werden.

Die Diakonie-Kita wird offenbar mit einer Kapazität von etwa 100 Plätzen avisiert. Auf die Frage des Bauaussschuss-Vorsitzenden Silvio Pape (Linke/Filu), wo in der Stadt das Diakonissenhaus eine Kita plane, erklärte Niepalla: „Es ist bereits eine Fläche ins Auge gefasst worden. Und wir haben noch im April einen Erörterungstermin dazu.“ Seien die Gespräche erfolgreich, sagte Niepalla, dann fehlten immer noch 218 Plätze. Deshalb werde die Stadt auch die bestehenden Kitas unter die Lupe nehmen, um dort eventuell zusätzliche Plätze mit Um- oder Anbauten zu realisieren.

Allerdings hörten die Herausforderungen damit keineswegs auf, so Niepalla. Denn versetzt werden Grundschul-Plätze nötig, so dass die Stadt nicht drumherum komme, einen vierten Grundschul-Standort zu errichten. „Wir sind mit dem Landkreis im Gespräch und haben signalisiert bekommen, dass der Schulentwicklungsplan des Kreises vor Ablauf 2022 fortgeschrieben werden könnte.“

Von Jutta Abromeit

Die Zossener Bürgermeister Michaela Schreiber (Plan B) hat ihren Ludwigsfelder Amtskollegen scharf angegriffen. Sie vermute einen SPD-internen Deal, der zur Genehmigung der Pläne geführt habe.

07.04.2019

Jörg Hinz und Lesley Konietzky ließen beim monatlichen Kaffeeklatsch im Klubhaus Ludwigsfelde eine frühere Veranstaltungsreihe wieder aufleben. Das Publikum schwelgte in Nostalgie.

04.04.2019

Beim „24-Stunden-Speed-Marathon“ hat die Polizei am Mittwoch an vielen Straßen gleichzeitig die Geschwindigkeit kontrolliert. Bei der Aktion waren sie auch in Ludwigsfelde Rasern auf der Spur.

03.04.2019