Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Ludwigsfelder flippt aus

Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 3. Juli Ludwigsfelder flippt aus

Bekifft, besoffen und unter Amphetaminen stehend ist ein 32 Jahre alter Ludwigsfelder am Freitagmorgen ausgerastet. Erst beleidigte und bedrohte er einen Arbeiter, dann erschrak er Kinder auf einem Spielplatz, wo er rechte Parolen brüllte. Die Polizei und Feuerwehr mussten ihn unter Gewalt aus seiner Wohnung holen und in eine Fachklinik einweisen.

Voriger Artikel
Junge (5) aus Kita ausgebüxt - Erzieher baff
Nächster Artikel
Benefiz-Stummfilmabend gegen den Holzwurm

Polizeibericht

Quelle: MAZonline

Ludwigsfelde: Mann flippt aus.  

Am Freitagmorgen ist ein 32 Jahre alter, bekiffter, besoffener und unter Amphetaminen stehender Mann gegen 9 Uhr morgens in Ludwigsfelde ausgerastet und pöbelnd durch die Gegend gelaufen. Zuerst bedrohte und beleidigte er einen ihm unbekannten Arbeiter in der Toni-Stemmler-Straße. Danach lief er zum Spielplatz einer Kindertagesstätte, kletterte über den Zaun und brüllte rechte Parolen über den Spielplatz. Zu dem Zeitpunkt waren 20 Kinder zwischen fünf und sechs Jahren auf dem Gelände. Die Erzieherinnen brachten die Kinder in das Gebäude und riefen die Polizei. Der Mann lief in seine Wohnung. Dort brachen Feuerwehrleute und Polizei die Tür auf, um den Mann, der sie beleidigte, festzunehmen und in eine Fachklinik einzuweisen.

+++

Rangsdorf: Drei Hauseinbrüche

In der Nacht zu Sonntag brachen Unbekannte in Rangsdorf in drei Häuser in einer Nachbarschaft ein. Im ersten Fall hebelten die Täter während der Abwesenheit des Eigentümers die Terrassentür eines Hauses auf, durchwühlten es und stahlen Bargeld und Schmuck. Im zweiten Fall schlief die Eigentümerin im Wohnhaus, während Täter im Untergeschoss eine Fensterscheibe einschlugen, alles durchwühlten und Bargeld stahlen. Der dritte Einbruch ereignete sich in einem Einfamilienwohnhaus, dessen Eigentümer im Urlaub waren. Auch hier schlugen die Täter eine Scheibe ein und durchsuchten anschließend das Wohnhaus. Die Polizei sicherte die Spuren und sucht nach Zeugen, die die Vorfälle beobachtet haben. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Luckenwalde unter der Telefonnummer 03371-6000 entgegen.

+++

Ludwigsfelde: Betrunkene Jugendliche

Am Freitagabend, um 23.30 Uhr, haben Rettungskräfte in Ludwigsfelde zwei stark betrunkene, 15 Jahre alte Jugendliche aufgegriffen. Einer der beiden Jungs war nicht mehr ansprechbar und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Den anderen Jugendlichen übergaben die Rettungskräfte an seine Eltern. Die Kriminalpolizei ermittelt zum Alkoholmissbrauch durch Jugendlichen, das Jugendamt wurde verständigt.

+++

Luckenwalde: E-Bike gestohlen

Am Samstag ist in der Zeit von 6.30 bis 12 Uhr ein E-Bike vom Hof eines Grundstücks an der Luckenwalder Breiten Straße gestohlen worden. Es handelt sich dabei um ein schwarzes Damen-E-Bike der Marke „Diamant“, das mit einem Schloss gesichert und mit einer Plane abgedeckt war. Der Sachschaden beläuft sich auf 2200 Euro.

+++

Zossen: Einparksensoren gestohlen

In der Nacht von Donnerstag zu Freitag haben Unbekannte in der Zossener Marktstraße Teile einer Einparkhilfe – die Sensoren aus dem Heckstoßfänger – von einem Mercedes gestohlen. Das Auto war auf dem öffentlichen Parkplatz gegenüber dem Jobcenter abgestellt, es war nicht weiter beschädigt.

+++

Am Mellensee: Kennzeichen gestohlen

In der Zeit von Donnerstagnachmittag, 16 Uhr, bis Freitagmorgen, 6.45 Uhr, haben Unbekannte in der Gemeinde Am Mellensee das vordere und hintere Kennzeichen eines auf dem Grundstück geparkten Smart gestohlen. Das amtliche Kennzeichen TF-DP1959 wurde zur Fahndung ausgeschrieben, die Polizei nahm Strafanzeige auf.

+++

Blankenfelde-Mahlow: Betrunkener Kraftradfahrer

In der Nacht zu Sonntag ist ein betrunkener, 30 Jahre alter Daimler-Fahrer um 2.39 Uhr in Blankenfelde-Mahlow auf der B96 in Höhe Glasow angehalten und kontrolliert worden. Dabei stellten die Beamten einen Atemalkoholwert von 1,29 Promille fest. Sie stellten den Führerschein sicher und untersagten die Weiterfahrt.

+++

Trebbin: Angetrunkener Autofahrer angehalten

Ein 35 Jahre alter, alkoholisierter Autofahrer ist am Freitagabend um 23.20 Uhr im Rahmen einer Verkehrskontrolle in Trebbin angehalten worden. Bei einem Atemalkoholtest stellten die Beamten einen Alkoholwert von 0,82 Promille fest. Sie verboten ihm die Weiterfahrt und stellten Anzeige wegen einer Ordnungswidrigkeit.

 

 

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg