Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° Regen

Navigation:
MAZ-Redakteur überzeugt bei Fotowettbewerb

Ludwigsfelde MAZ-Redakteur überzeugt bei Fotowettbewerb

Toller Erfolg für den MAZ-Sportredakteur Lars Sittig. Er hat bei einem Fotowettbewerb unter mehr als 5500 Einsendungen mit seinem Motiv überzeugt und einen der ersten zehn Plätze belegt. Mit viel Glück kann er den Wettbewerb sogar gewinnen. Das Bild ist bei einem der vielen Streifzüge des Fotografen durch die Region entstanden.

Voriger Artikel
Erhöhter Bedarf an Blutspendern im Sommer
Nächster Artikel
Qualm aus Küche: Nachbar rettet 90-Jährigen

Mit diesem Foto hat Lars Sittig bei dem Wettbewerb überzeugt und belegt einen der ersten zehn Plätze – mindestens.

Quelle: Lars Sittig

Ludwigsfelde. Unter mehr als 5500 Bildern aufzufallen ist schwer. Lars Sittig ist das mit seinem Bild „verregnet“ gelungen. Es ist bei einem Streifzug durch die Region entstanden und zeigt den Bahnhof in Werder an einem ziemlich verregneten Tag. Durch die dicken Regentropfen und die verschwommen, aber intensiven Farben ist der Bahnhof erst auf den zweiten Blick zu erkennen. Wer dann genau hinschaut, erkennt den Schienenverlauf, die wartenden Menschen, die mit Graffiti bemalte Wand und auch das Gras zwischen den Schienen.

Das Foto gehört zu den besten – unter 5500 Einsendungen

Sittig, Sportredakteur in Ludwigsfelde, hat das Bild beim Wettbewerb des Fotounternehmens CEWE und des Reisemagazins MERIAN eingereicht und die Jury überzeugt, wie es in einem Schreiben heißt. Er ist unter den zehn Finalisten und kann bei der Preisverleihung Ende September in Köln sogar noch zum Sieger gekürt werden. Als Hauptpreis winkt eine Reise nach Afrika. Mehr als 5500 Fotos in unterschiedlichen Kategorien sind eingereicht worden.

Sittig veröffentlicht viele seiner Fotos auf einer Homepage

Sittig fotografiert seit 10 Jahren intensiver, unter den Motiven finden sich viele aus dem Bereich des Sportes, dazu zieht er regelmäßig durch die Region und hält schöne Augenblicke fest. Diese veröffentlicht er dann auf seiner Homepage katzensprung-brandenburg.de. Dort sind Bilder von Sonnenaufgängen über einem Mohnfeld zu sehen, aber auch eine autofreie Landstraße. Er habe in seinem Beruf oft mit guten Fotografen zu tun gehabt, das hätte ihn motiviert professioneller zu fotografieren, sagt er.

Der Erfolg beim jüngsten Fotowettbewerb ist nicht der erste von Sittig. 2009 reichte er ein Bild bei einem Sportfotowettbewerb ein und belegte mit seiner Aufnahme den fünften Platz.

Mit diesem Bild hat Lars Sittig bei einem Sportfotowettbewerb den fünften Platz belegt

Mit diesem Bild hat Lars Sittig bei einem Sportfotowettbewerb den fünften Platz belegt.

Quelle: Lars Sittig

Am Fotografieren habe ihn stets gereizt besser zu werden, bessere Foto zu machen und ein besseres Auge für Motive zu entwickeln. „Dieser Reiz hält an“, sagt Sittig.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg