Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming MAZ-Ticketeria öffnet wieder
Lokales Teltow-Fläming MAZ-Ticketeria öffnet wieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:04 10.04.2018
Logo MAZ-Ticketeria Quelle: Maz
Luckenwalde

Nach längerer Schließzeit wird am kommenden Dienstag, dem 10. April, am Standort der Märkischen Allgemeinen Zeitung in Luckenwalde, Schützenstraße 63, die MAZ-Ticketeria wieder eröffnet. „Ab 10 Uhr werden unsere Kollegen die Kundschaft empfangen“, kündigt Kay Drosihn, Leiter im MAZ-Media-Store, an.

In bewährter Weise werden im Luckenwalder Ticketeria-Büro dann wieder Eintrittskarten für regionale und überregionale Veranstaltungen verkauft. Die Ticketeria ist von Montag bis Freitag in der Zeit von 10 bis 17 Uhr geöffnet und wird wechselweise von Eva Müller und Sebastian Fritzsche besetzt. Sie wurden in den vergangenen Tagen speziell geschult.

Am 10. April um 10 Uhr öffnet die Ticketeria am MAZ-Standort Luckenwalde in der Schützenstraße 63. Quelle: Margrit Hahn

Die beiden Luckenwalder Mitarbeiter werden außerdem private Anzeigen für die Märkische Allgemeine und den Wochenspiegel annehmen. Im MAZ-Shop werden ausgewählte Artikel angeboten, unter anderem Bücher, DVDs, Souvenirs und Kinderspielzeug. In den vergangenen Tagen gaben sich Handwerker noch einmal die Klinke in die Hand, um die Servicestelle mit frischer Farbe und moderner Technik auszustatten.

Weitere Servicepunkte der MAZ mit Ticketverkauf befinden sich in Jüterbog im Gebäude von Märkischer Allgemeinen und Wochenspiegel in der Schillerstraße 1 und in Trebbin in der Buchhandlung „Auszeit“, Bahnhofstraße 20.

Von MAZ

Am Sonntag treten die „Tanzkinder“ aus Altes Lager im Kulturzentrum „Das Haus“ auf. Hinter der aufwendigen Inszenierung steckt die engagierte Trainerin Sandra Werner. Die 45-Jährige tanzt seit ihrer Kindheit.

10.04.2018

Der Rangsdorfer Bürgermeister Klaus Rocher greift CDU-Fraktionschef Tassilo Soltkahn an: Man könne nicht mit der Kommunalaufsicht über deren Ablehnung des Haushaltes diskutieren

10.04.2018

Das Entsetzen über die Schmierereien im Blankenseer Schlosspark ist groß. Schon zum zweiten Mal wurden Skulpturen verschandelt. Der Täter ist noch nicht gefasst. Die unbeschädigten Figuren bleiben deshalb erst mal in ihren Behausungen.

07.04.2018