Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Märchenhafte Show

Konzert „Pop Meets Classic“ in Thyrow Märchenhafte Show

Begeisterungsstürme des Publikums gab es am Freitag und Sonnabend bei Pop Meets Classic in Thyrow. Sänger und Musiker lieferten eine märchenhafte, großartige Show ab.

Voriger Artikel
Trachtenfest in Meinsdorf: Die schönsten Bilder
Nächster Artikel
Was denken Sie: Was sollte Milch kosten?

Sängerin Marion Pagels liefert eine großartige Show ab.

Quelle: Gudrun Ott

Thyrow. Modern, märchenhaft, verführerisch schön, jubelte am Wochenende das Publikum. „Pop Meets Classic“ servierte im großen Zelt auf der Wiese hinter dem Thyrower Gemeindezentrum an zwei Tagen das neue Showprogramm: Die grandiose Nacht des symphonischen Pop. An die eintausend Besucher waren es am Freitag. Und sie kamen nicht nur aus der Region. Längst hat sich herumgesprochen, mit welch hohem Niveau hier gesungen, getanzt und musiziert wird.

Das Symphonic Pop Orchestra setzt sich zusammen aus Berufsmusikern, aus hochkarätigen Instrumentalisten, die eigens für das Festival einmal im Jahr zusammenkommen. Unter der Leitung des Dirigenten und Arrangeurs Frank Hollmann bildet das Orchester einen außergewöhnlichen Klangkörper. Die vielseitige Marion Pagels mit ihrer unverwechselbaren Stimme erinnerte mit „I Wanna Dance With Somebody“ an Whitney Houston und führte mit dem Titel „Shadowland“ ins Broadway-Musical „Der König der Löwen“.

Neben den Symphonic Pop Voices traten Berliner Chöre, aber auch der Gemischte Chor Ludwigsfelde sowie Tonart aus Thyrow auf. Ein gewaltiger Chorgesang schlug die Besucher in seinen Bann. Die Kurrat Show Dance Company beeindruckte mit Irish Step Dance.

Die Show sei mitreißend, meinte in der Pause Britt Sawal-Gädke aus Borkheide. „Als wir vor acht Jahren antraten, war es unsere Idee, hochwertige Kultur zu moderaten Eintrittspreisen aufs Land zu bringen“, erklärte Marion Pagels, die auch für Regie und Programmgestaltung verantwortlich zeichnet. Von Beginn an treten die Musiker zu einem Bruchteil der üblichen Gagen auf. Sponsoren aus der Region machen das Festival möglich. Um es künftig fortführen zu können, hat sich ein Verein gegründet, der weitere Unterstützer sucht. Denn auch hinter der Bühne gibt es viel zu tun.

Zu den neuen Gesichtern auf der Bühne gehören Josephine Strauch und Christiane Gosai. Beide kommen aus Thyrow und haben sich für die Show casten lassen. Christiane nannte es ein unglaubliches Glück, eine solche Möglichkeit zu haben. Josephine, sie verfügt bereits über Gesangsausbildung und Theatererfahrung, konnte mit „Four Five Seconds“ an der Seite von Dirk Weidner überzeugen. Eine Show, von der man sich wünschte, sie würde nicht zu Ende gehen. Mit Beifallsstürmen forderte das Publikum Zugabe um Zugabe – und bekam sie.

Von Gudrun Ott

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg