Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Polizei auf Kollisionskurs?
Lokales Teltow-Fläming Polizei auf Kollisionskurs?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:22 19.02.2018
Das Polizeiauto und das Motorrad von Tim Brodatzki nach der Kollision. Am Hinterrad steht das Nummernschild. Quelle: Foto: Christian Zielke
Anzeige
Mahlow

Die Meldung klang spektakulär: Weil ein Motorrad angeblich ohne Kennzeichen in Mahlow unterwegs war, hat ein Streifenwagen der Polizei die Verfolgung aufgenommen. Auf einem Acker an der Richard-Wagner-Chaussee kam es dann zu einer Kollision – so lautete der offizielle Bericht der Polizei zu eine Vorfall am vergangenen Mittwoch. Die MAZ berichtete darüber.

„Nichts davon stimmt auch nur ansatzweise“, sagt Tim Brodatzki. Der 19 Jahre alte Blankenfelder fuhr das Motorrad. Aus seiner Sicht stellte sich der Vorfall komplett anders dar. Es habe weder eine Verfolgungsjagd gegeben noch sei er ohne Kennzeichen unterwegs gewesen. Mit seiner Cross-Maschine fuhr er auf dem Acker neben der Richard-Wagner-Chaussee in Richtung Blankenfelde. Von dort kam ihm das Polizeifahrzeug entgegen. Als die Polizisten das Motorrad sahen, sollen sie aufs Feld gefahren sein.

Prellungen und ein kaputtes Motorrad

„Das Polizeiauto fuhr direkt auf mich zu – ohne Vorwarnung“, sagt Tim Brodatzki. Er habe noch versucht zu bremsen, kam auf dem Untergrund nicht rechtzeitig zum Stehen und prallte mit seinem Motorrad gegen die Beifahrertür des Polizeiautos. Durch die Wucht wurde der 19-Jährige auf die Windschutzscheibe geschleudert und rollte über die Motorhaube ab. Sein mit Prellungen übersäter Körper schmerzt auch Tage später noch überall, das Laufen fällt ihm schwer. „Zum Glück ist nichts gebrochen“, sagt er. Einen Tag musste er im Krankenhaus verbringen, die nächsten Tage ist er krankgeschrieben. Das Motorrad ist vermutlich ein Fall für den Schrott. Die Gabel ist verbogen, der Kühler abgerissen. Nun soll ein Gutachten klären, wie hoch der Schaden genau ist.

Die Sache könnte auch ein juristisches Nachspiel haben – für die Polizei. Tim Brodatzki hat bereits einen Anwalt eingeschaltet, der rechtliche Schritte gegen die Beamten prüfen soll, mehrere Zeugen bestätigen seine Version, sagt er. Der Vorwurf der Körperverletzung steht im Raum. Dann könnte auch ein Vorfall vom vergangenen Jahr noch einmal zum Thema werden.

Motorradfahrer fühlen sich von Polizei diskriminiert

Bei einer Fahrt durch ein Industriegebiet in Ludwigsfelde sei er schon einmal von einem Polizeiauto abgedrängt worden. Damals zog der entgegenkommende Streifenwagen in den Gegenverkehr. Tim Brodatzki konnte nur durch eine Vollbremsung einen Zusammenstoß vermeiden. „Ich habe das Gefühl, dass die Polizei uns Motorradfahrer besonders auf dem Kieker hat“, sagt er. Freunde und Bekannte berichten ihm von ähnlichen Erfahrungen. Dies sei auch der Grund,warum er sich gegen die Darstellung der Polizei zu dem Vorfall in Mahlow wehrt.

Die Polizei hält sich mit Auskünften zurück. „Wir befinden uns in einem laufenden Verfahren und können uns deshalb nicht äußern“, sagt Ines Filohn von der Polizeidirektion Süd, die die Ermittlungen übernommen hat. „Alle Beteiligten werden in den nächsten Tagen gehört und es wird sachlich geprüft“, sagt die Polizeisprecherin. Erst nach Abschluss des Verfahrens stehe fest, ob den Beamten ein Strafverfahren droht oder ob sich dienstrechtliche Konsequenzen ergeben.

Von Christian Zielke

Teltow-Fläming Gesamtschule im Nordkreis Teltow-Fläming - Zweite Elterninitiative fordert Abi-Chancen

Im Nordkreis Teltow-Fläming gibt es viel zu wenige Chancen, das Abitur zu machen. Jetzt fordert eine zweite Eltern-Initiative die Einrichtung einer Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe.

19.02.2018

Die Grafikerin Ute Weckend hat ihr Atelier in Eichwalde. Vor allem Landschaften entstehen in dem etwa zehn Quadratmeter großen Raum. Und immer wieder sind es Motive aus ihrer Geburtsstadt Dresden, die die Künstlerin in ihren Grafiken darstellt.

19.02.2018

Der Zustand des Höfgener Dorfteichs ärgert die Einwohner schon lange. Doch die ursprünglichen Pläne, den Teich zu sanieren und wieder als Löschteich nutzbar zu machen, stehen womöglich vor dem Aus.

19.02.2018
Anzeige