Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Malerin auf Expansionskurs
Lokales Teltow-Fläming Malerin auf Expansionskurs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:30 04.12.2015
Das Atelier von Elena Lück befindet sich im Obergeschoss ihres Wohnhauses in Lüdersdorf und ist für Großaufträge zu klein. Quelle: Margrit Hahn
Anzeige
Lüdersdorf

Elena Lück hat Großes vor – im buchstäblichen Sinne. Die Künstlerin aus Lüdersdorf lässt ihrer Kreativität auf der Leinwand freien Lauf, doch nun möchte sie großformatige Bilder malen. Dafür habe sie sogar Auftraggeber, berichtet sie, doch allein es fehlt an Platz. Ihr Atelier – neun Quadratmeter im heimischen Dachgeschoss – ist viel zu klein.

Wandbild: Heiliger Florian auf dem Schlauchturm

Großgemälde sind eine neue Herausforderung für Elena Lück. Sie malt am liebsten mit Öl-, Aquarelle oder Acrylfarben, aber es gibt auch fantastische Bleistiftzeichnungen von ihr. Sie legt sich nicht auf moderne, abstrakte Kunst oder realistische Malerei fest. Im November hatte sie ihre Arbeiten in Teltow ausgestellt, jetzt bereitet sie eine Ausstellung in Stockholm vor. Sechs Bilder wird sie in Schweden zeigen und einige Aquarelle nimmt sie zur Reserve mit, falls mit dem Gepäck im Flieger etwas schiefgehen sollte. Ein Wandgemälde hat die 47-Jährige bereits realisiert. Für den neuen Versammlungs- und Schulungsraum der Freiwillige Feierwehr Lüdersdorf hat sich auf Wunsch der Kameraden den Heiligen Florian dargestellt. Auf dem 2,50 mal 3,70 Meter großen Gemälde blickt der Schutzpatron vom alten Schlauchturm aus über den Ort.

Die Künstlerin hatte gehofft, dass sie künftig das alte Feuerwehrhaus als Atelier nutzen könnte – doch diese Idee hat sich inzwischen wieder zerschlagen. Also geht die Suche nach einer neuen künstlerischen Heimstatt weiter. Diese soll nicht weit entfernt sein sowie, Strom-, Wasser- und Abwasseranschluss haben.

Talent vom ukrainischen Urgroßvater

Elena Lück wurde in Odessa geboren, hat Kunst und Grafik studiert und stellte erst vor fünf Jahren fest, dass sie ihr Talent wohl von ihrem Urgroßvater geerbt hat. Vor 20 Jahren kam Elena Lück mit ihren Eltern nach Deutschland.

Ihren Mann Oliver, mit dem sie seit sechs Jahren in Lüdersdorf wohnt, lernte sie in Berlin kennen. „Er kaufte mit seiner Mutter ein. Ich habe mir überlegt, wer sich so rührend um seine Eltern kümmert, ist bestimmt auch ein guter Ehemann“, erzählt Elena Lück lachend. In Lüdersdorf haben sie sich inzwischen gut eingelebt und engagieren sich und haben auch viele Freunde gefunden.

Von Margrit Hahn

Teltow-Fläming Flächennutzungsplan in Niederer Fläming - Gemeinde zügelt den Windrad-Wildwuchs

Die Gemeinde Niederer Fläming hat seit mehr als zwei Jahren an ihrem Flächennutzungsplan gefeilt. Er soll ein gerichtsfestes Regelwerk sein, das die ungezügelte Ausbreitung von Windparks verhindern soll, ohne diese Energieform verhindern zu wollen.

04.12.2015
Teltow-Fläming MAZ-Sterntaler: Die Tafeln in der Region - Hilfe für Helfer in der Not

Die Tafeln in der Region Dahmeland-Fläming versorgen jeden Monate hunderte von Bedürftigen – und haben selbst ein paar Wünsche. Die Spenden aus der Sterntaler-Aktion kommen Anschaffungen wie Kühlschränke oder dringenden Reparaturarbeiten zu Hilfe.

30.11.2015
Teltow-Fläming MAZ-Sterntaler-Aktion in Dahmeland-Fläming - Patchworkfamilie mit großen Problemen

Im Jahr 2005 stirbt Antje Janz’ erster Mann und Vater von Bianca (14) und Leon (10). Drei Jahre später heiratet sie ihren einstigen Nachbarn Dieter Janz und bekommt mit ihm die kleine Tochter Lisa (5). Doch die Familie hat gesundheitliche und finanzielle Schwierigkeiten. Sie leben seit Jahren von Hartz IV, es reicht nur für das Nötigste.

30.11.2015
Anzeige