Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Mann bei Explosion in Chemie-Firma verletzt

Unfall in Luckenwalde Mann bei Explosion in Chemie-Firma verletzt

Ein Mann ist am Mittwochnachmittag bei einer Explosion in einer Chemie-Firma im Biotechnologiepark Luckenwalde (Teltow-Fläming) verletzt worden. Die Explosion ist so heftig gewesen, dass Fensterscheiben zu Bruch gingen und ein Labor verwüstet wurde.

Voriger Artikel
Lernen und lehren im Austausch
Nächster Artikel
Neues Team, neuer Platz: Ansporn im Fußball

Das Gebäude nach dem Unfall

Quelle: Hartmut F. Reck

Luckenwalde. Mit Verbrennungen ersten Grades wurde am Mittwochnachmittag der Mitarbeiter einer Firma im Biotechnologiepark vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Beim Umfüllen von Lösungsmitteln kam es zu einer Verpuffung, gefolgt von einer Entzündung. Dabei gingen Fensterscheiben zu Bruch und das Labor wurde verwüstet.

Bei der Feuerwehr ging kurz nach 1530 Uhr der erste Alarm ein

Bei der Feuerwehr ging kurz nach 15.30 Uhr der erste Alarm ein.

Quelle: Hartmut F. Reck

Bei der Feuerwehr ging um 15.39 Uhr der Alarm ein. Vor Ort sorgte sie für die Erstversorgung des Verletzten und löschte die Flammen mit Schaum. Um einen weiteren Austritt von Chemiedämpfen in das restliche Gebäude des Technologiezentrums II zu verhindern, wurden Sperren ausgelegt. Bürgermeisterin Elisabeth Herzog-von der Heide (SPD) erschien gegen 16.30 Uhr, um sich ein Bild von der Lage zu machen und mit Vertretern der betroffenen Firma zu sprechen.

Ein Labor wurde bei dem Unfall verwüstet

Ein Labor wurde bei dem Unfall verwüstet.

Quelle: Hartmut F. Reck

Von Hartmut F. Reck

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg