Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Mann beleidigt und bespuckt Polizisten
Lokales Teltow-Fläming Mann beleidigt und bespuckt Polizisten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 29.05.2016
Quelle: dpa
Anzeige
Zossen: Mann beleidigt Polizisten

Ein Mann und eine Frau – beide alkoholisiert – haben sich am Freitagnachmittag gegen 16 Uhr in ihrer Wohnung in Zossen so gestritten, dass die Polizei eingreifen musste. Als die Polizei den Streit schlichten wollte, wurde der 24-jährige Mann immer aggressiver und ausfallender. Er beleidigte die Polizisten. Einem Platzverweis folgte er nicht, er griff die Polizisten an, die ihn dann in Gewahrsam nahmen. Noch im Gewahrsam beleidigte und bespuckte er die Polizisten. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Widerstand, Bedrohung und Beleidigung.

+++


Blankenfelde: VW Golf gestohlen

Unbekannte Täter haben in der Nacht von Freitag zu Sonnabend zwischen Mitternacht und 2 Uhr in der Blankenfelder Dorfstraße in Blankenfelde einen schwarzen VW Golf Kombi gestohlen. Das Fahrzeug wurde europaweit zur Fahndung ausgeschrieben. Es entstand ein Schaden von etwa 15 000 Euro.

+++

Großbeeren: Schubkarren entwendet

Unbekannte haben zwischen Dienstag, 24. Mai,15 Uhr, und Donnerstag, 26. Mai, 18 Uhr, von einer Baustelle in der Trebbiner Straße in Großbeeren zwei Schubkarren entwendet. Beide Karren waren angeschlossen.

+++

Luckenwalde: Betrunken mit Kind auf dem Rad

Ein Radfahrer ist der Polizei in der Nacht von Sonnabend zu Sonntag gegen 0.30 Uhr auf der Salzuffler Allee in Luckenwalde aufgefallen, weil er in Schlangenlinien fuhr. Während der Kontrolle wurde beim 33-jährigen Radler ein Atemalkoholwert von 2,15 Promille gemessen. Hinzu kam, dass er auf einem Kindersitz seine sechsjährige Tochter mitführte. Das Kind wurde zur Mutter gebracht. Gegen den Radfahrer wird jetzt wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt, eine Blutprobe wurde angeordnet. Zudem wird das Jugendamt über den Vorfall informiert.

+++


Zossen: Mann schlägt Freundin und Mutter

Ein Mann hat am Sonnabendabend gegen 21.30 Uhr in einer Wohnung in Zossen erst seine Freundin und dann seine Mutter geschlagen. Zuvor hatte er Drogen zu sich genommen. Als die Polizei eintraf, versteckte der 32-Jährige sich in seinem Zimmer. Die Polizei konnte in das Zimmer eindringen und den aggressiven Mann in Gewahrsam nehmen. Gegen ihn wird nun wegen Widerstand, Körperverletzung und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

+++

Mahlow: Betrunkener Ford-Fahrer

Bei einem 21-jährigen Ford-Fahrer hat die Polizei bei einer Verkehrskontrolle am Sonntagmorgen gegen 3.30 Uhr auf der Schulstraße in Mahlow einen Atemalkoholwert von 1,41 Promille gemessen. Für den Mann endete die Fahrt, ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr wurde eingeleitet, eine Blutprobe angeordnet und der Führerschein sichergestellt.

+++

Ludwigsfelde: Betrunkener Sohn schlägt Mutter

Ein 43-jähriger Mann hat am Sonnabendmittag gegen 12 Uhr seine Mutter in deren Wohnung in Ludwigsfelde geschlagen. Die alarmierte Polizei stellte bei dem Mann per Atemalkoholtest 3,3 Promille fest. Da der Betrunkene uneinsichtig und aggressiv auftrat, wurde er zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen und nach der Ausnüchterung entlassen.

Von MAZonline

Teltow-Fläming Kinder- und Familienfest in Zossen - Der Marktplatz als bunter Spielplatz

Das zweite Kinder- und Familienfest hat am gestrigen Sonntag viele Besucher auf den Marktplatz nach Zossen gelockt. Der Verein Stadtmitte Zossen organisierte das Fest, das nicht dem Kommerz dienen soll, sondern Vereinen, Umweltschützern, Sportlern und Künstlern die Möglichkeit geben will, sich einem breitem Publikum vorzustellen.

29.05.2016
Polizei Mutmaßlicher Erpresser verhaftet - SEK nimmt 23-Jährigen in Ludwigsfelde fest

Er erpresst einen jungen Mann, droht ihm mit einer Pistole und will ihn zu einer Straftat zwingen. Doch damit ist jetzt Schluss: Ein Spezialeinsatzkommando (SEK) hat den 23-Jährigen am Sonnabend in Ludwigsfelde (Teltow-Fläming) festgenommen.

29.05.2016
Teltow-Fläming Die Archive von Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald - Das Gedächtnis der Landkreise

Staubig, trocken und sterbens langweilig: das Archivwesen genießt nicht den besten Ruf. Dabei gibt es zwischen den Aktenreihen in den Kreisarchiven in Luckau und Luckenwalde schier unendlich viele spannende Dokumente zu entdecken. Die Übersicht über diese Dokumente zu behalten, ist allerdings eine Herkulesaufgabe.

29.05.2016
Anzeige