Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeschauer

Navigation:
Mann droht, auf Gleise zu springen

Jüterbog Mann droht, auf Gleise zu springen

Der Zugverkehr über Jüterbog war am Donnerstagabend zeitweise eingestellt. In Jüterbog stand ein junger Mann auf einer Fußgängerbrücke und wollte auf die Gleise springen. Die Polizei konnte ihn davon abbringen. Der Mann kam in ärztliche Betreuung.

Voriger Artikel
Schmuck bei Einbruch gestohlen
Nächster Artikel
Kochen oder gärtnern

Die Millionenbrücke in Jüterbog.

Quelle: MAZ

Jüterbog. Die Bahnstrecke durch Jüterbog war am Donnerstagabend zeitweise gesperrt worden. Grund dafür war ein Polizeieinsatz an der sogenannten Millionenbrücke.

Dort war ein 24 Jahre alter Mann gegen 19 Uhr über das Geländer gestiegen und drohte, auf die Gleise herabzuspringen. Er stand bereis auf dem Übersprungschutz, als die Polizei eintraf. Die Beamten konnten den Mann zur Rückkehr auf die Brücke bewegen. Er wurde einem Arzt vorgestellt und kam zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus.

Zeitweise musste der Brückenübergang gesperrt und der Zugverkehr unterbrochen werden.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg