Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Mann flippt wegen Bier im Tierpark aus
Lokales Teltow-Fläming Mann flippt wegen Bier im Tierpark aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:46 24.11.2016
Quelle: Monika Skolimowska/dpa
Anzeige
Luckenwalde

Bier raus, oder ich schlag’ zu: Die Polizei sucht nach einem bislang unbekannten Mann, der bereits am 20. November versucht haben soll, einen Kiosk im Tierpark Luckenwalde auszurauben.

Eine Mitarbeiterin des Kiosk wollte gerade zum Feierabend gegen 16:00 Uhr die Eingangstür zuschließen. Doch genau in diesem Moment passierte ein angetrunkener Mann den Haupteingang des Tierparks. Als die Frau ihn aufforderte, wieder zu gehen, brüllte der Mann lautstark. Er wolle ein Bier haben, sagte er. Dann ging er auf die Mitarbeiterin zu, bedrängte sie und holte zum Schlag aus.

Polizei sucht nach Täter und Hinweisen

Immer wieder verlangte er nach dem Schlüssel des Kiosk, bedrohte die 57-Jährige dabei. Doch die schrie laut nach Hilfe – und drei Besucher des Parkgeländes wurden auf die Situation aufmerksam. Als sie näher kamen, ließ der Täter von seinem Vorhaben ab und verschwand ohne Beute, aber schimpfend durch den Haupteingang in Richtung Parkstraße. Die Mitarbeiterin blieb glücklicherweise unverletzt.

Die Polizei hofft nun auf Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder den Täter möglicherweise kennen.

Der Mann soll etwa 1,70 Meter groß sein und eine normale Figur besitzen. Er trägt eventuell eine Brille, hat dunkle, kurze und wellige Haare. Zudem ist er zwischen 20 und 25 Jahre alt. Am Tag der Tat trug er einen dunklen Pullover mit weißem Muster am Oberarm und eine dunkelblaue Steppweste.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Teltow-Fläming unter 03371 600 0 entgegen.

Von MAZonline

Das neue Heimatjahrbuch 2017 für den Landkreis Teltow-Fläming ist erschienen: In 22 Beiträgen schildern die Autoren Kulturhistorisches, Naturkindliches und auch Sportgeschichtliches.

24.11.2016
Teltow-Fläming Posse zu unterschiedlichen Höhen am Bahnsteig - Vorsicht, Stufe! Wenn die Bahnsteighöhe zum Problem wird

21 Zentimeter sorgen an der neuen Bahnstrecke nach Dresden, die auch durch Brandenburg führt, für Aufregung. Die Bahnsteighöhen sind unterschiedlich – mal sind sie 55 Zentimeter, mal 76 Zentimeter hoch. Problematisch wird das vor allem für die Barrierefreiheit. Einfach die Höhe abändern, denken Sie sich? Weit gefehlt, denn es gibt ja noch Verträge.

24.11.2016

Vor zehn Jahren wurde der Förderverein zum Erhalt der Jakobikirche in Luckenwalde gegründet. Das wird am Samstag mit einem Jubiläumskonzert gefeiert. Seit Ende 2006 gelang es den inzwischen 50 Mitgliedern, mehr als 800 000 Euro als Spenden, Eigenleistungen und Fördermitteln aufzubringen. Hinzu kam die von der Stadt bezahlten Turmsanierung.

24.11.2016
Anzeige