Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Mann ohrfeigt Wachschützer in Wohnheim
Lokales Teltow-Fläming Mann ohrfeigt Wachschützer in Wohnheim
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:34 19.12.2017
Quelle: dpa
Anzeige
Großbeeren

Ein 21-jähriger Kameruner hat am Montagabend im Übergangswohnheim in Großbeeren einen 34-jährigen Wachmann geohrfeigt. Als der 21-jährige am Abend Besuch bekam, wies der Wachmann ihn darauf hin, dass dies nur während der Besuchszeiten in dem Wohnheim erlaubt ist. Erbost darüber attackierte der Kameruner den Wachschützer. Der Mann griff zudem noch einen zweiten Wachmann an, der seinem Kollegen zur Hilfe eilte, fasste diesen ins Gesicht und beleidigte ihn. Der Kameruner und seine drei Besucher erhielten Hausverbot, die Kriminalpolizei ermittelt wegen Körperverletzung und Beleidigung.

Von MAZonline

Der Fahrer war nüchtern und gesund: Trotzdem bemerkte er nicht, wie mehr als 100 Kästen Bier aus seinem Lkw am Montagabend in der Nähe von Trebbin (Teltow-Fläming) auf die B101 krachten. Bier überschwemmte die Fahrbahn, die für Stunden gesperrt war, und gefror an manchen Stellen. Der Schaden beträgt mehr als 20 000 Euro.

19.12.2017

Eigentlich träumte Alla Stritz von einer normalen Karriere als Schneiderin und Modedesignerin. Dann aber kam das Leben dazwischen – und Latex. Seit 15 Jahren fertigt sie mit ihrer Firma in Königs Wusterhausen Fetischmode, und die Kunden rennen ihr die Bude ein. Teilweise nackt.

22.12.2017

Der Alkoholkonsum unter Jugendlichen ist in Brandenburg von 2015 auf 2016 um das Fünffache gestiegen. In der Region Dahmeland-Fläming ist ein signifikanter Anstieg von Krankenhausaufenthalten bei Jugendlichen aus Dahme-Spreewald zu verzeichnen. In Teltow-Fläming gab es 2016 weniger Fälle als im Vorjahr.

19.12.2017
Anzeige