Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Mann ohrfeigt Wachschützer in Wohnheim

Großbeeren Mann ohrfeigt Wachschützer in Wohnheim

In einem Asylbewerberheim in Großbeeren hat ein 21-jähriger einen 34-jährigen Wachschützer geohrfeigt. Dieser hatte den 21-jährigen darauf hingewiesen, dass er außerhalb der Besuchszeiten keinen Besuch empfangen darf.

Voriger Artikel
Bier-Unfall: Keine Erkenntnisse zur Ursache
Nächster Artikel
Förster findet gestohlenes Krad im Wald


Quelle: dpa

Großbeeren. Ein 21-jähriger Kameruner hat am Montagabend im Übergangswohnheim in Großbeeren einen 34-jährigen Wachmann geohrfeigt. Als der 21-jährige am Abend Besuch bekam, wies der Wachmann ihn darauf hin, dass dies nur während der Besuchszeiten in dem Wohnheim erlaubt ist. Erbost darüber attackierte der Kameruner den Wachschützer. Der Mann griff zudem noch einen zweiten Wachmann an, der seinem Kollegen zur Hilfe eilte, fasste diesen ins Gesicht und beleidigte ihn. Der Kameruner und seine drei Besucher erhielten Hausverbot, die Kriminalpolizei ermittelt wegen Körperverletzung und Beleidigung.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg