Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Mann unter Drogen übergibt sich vor Polizisten
Lokales Teltow-Fläming Mann unter Drogen übergibt sich vor Polizisten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:02 12.02.2018
Cannabis und weitere Drogen hatte ein Radler in Jüterbog genossen. Quelle: AP
Anzeige
Jüterbog

Einen Radfahrer, der in extremen Schlangenlinien fuhr, hielten Polizisten am Freitagabend in der Herzberger Straße in Jüterbog an. Bei der Kontrolle stürzte der 19-Jährige beinahe vom Rad und musste sich vor den Beamten übergeben. Ärztliche Hilfe lehnte er allerdings ab.

Unkontrolliertes Wippen und Grimassen-Ziehen

Der Mann gab als Grund für die Übelkeit an, ein Bier konsumiert zu haben. Jedoch verlief ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest negativ, sodass den Beamten schnell klar war, dass die Übelkeit, sowie die unsichere Fahrweise andere Gründe haben mussten. Der Mann verhielt sich auch sehr seltsam: Er warf seine Arme durch die Gegend, wippte unkontrolliert herum, verzog sein Gesicht zu Grimassen und zog mehrmals seine Hose herunter, wofür er sich stets entschuldigte. Nach Polizeiangaben blieb der Mann freundlich, war offensichtlich aber nicht mehr Herr seiner Handlungen.

Springmesser in der Tasche

Er gab zu, dass er am selben Tag Cannabis und Amphetamine konsumiert hatte. Eine Blutprobe in der Wache wies geringe Mengen Betäubungsmittel nach. Zudem wurde ein Springmesser bei dem Mann gefunden.

Gegen den Mann werden nun mehrere Ermittlungsverfahren geführt. Zum einen wegen des Fahrens unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln, den illegalen Drogen-Besitz und wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Von MAZonline

EIn Ford kam am Samstagabend von einer Straße zwischen Löwendorf und Trebbin ab und fuhr gegen einen Baum. Bei dem Crash wurde die Fahrerin und ihr fünfjähriges Kind verletzt.

12.02.2018

Am Sonntagabend rückte die Feuerwehr im Flämingort Altes Lager zu Papiercontainern aus, die in Flammen standen. Die Polizei fahndet nach den Brandstiftern. Verletzt wurde niemand.

12.02.2018

In den Landkreisen Dahme-Spreewald und Teltow-Fläming ist die Zahl der Auszubildenden in den vergangenen Jahren konstant zurückgegangen. Zwischen 2010 und 2016 sank dort die Azubi-Anzahl um 25 Prozent. In ganz Brandenburg ist die Lage noch dramatischer.

26.02.2018
Anzeige