Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Mega Party am 13. Mai in der Fläminghalle
Lokales Teltow-Fläming Mega Party am 13. Mai in der Fläminghalle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 02.05.2017
Die „Schlagermafia“ gastiert am 13. Mai in der Fläminghalle. Quelle: Promo
Anzeige
Luckenwalde

Während die Luckenwalder Fläminghalle zumeist für sportliche Aktivitäten genutzt wird –  von B wie Badminton bis V wie Volleyball – stehen am 13. Mai Musik und Spaß im Mittelpunkt. Bei der „Mega-Party“ in Luckenwalde wird die Spielstätte von 19 bis 2 Uhr zum Tanzparkett.

Veranstalter Heiko Bengs (44), gleichzeitig Co-Fußballtrainer vom FSV Luckenwalde, verspricht ein kurzweiliges, hochkarätiges Programm. „Endlich mal wieder tanzen, bis die Füße glühen, Freunde treffen, Musik hören und einfach nur abfeiern – genau dafür ist jetzt gesorgt“, sagte er der MAZ. Gezimmert ist das Vorhaben für ein breitgefächertes Publikum von Jung bis Alt. Für Minderjährige allerdings ist die geplante Riesen-Fete tabu. Eintritt gibt es nur für junge Leute ab 18 Jahre.

„Mega“ ist Titel und Programm

„Mega“ sei nicht nur der Titel der Party, sondern auch Programm, sagt Bengs. So dürfen sich die Besucher auf einen Abend mit mehreren DJs, Live-Performance und jede Menge tanzbaren Hits der 80er, 90er und 2000er freuen.

Einer der bekanntesten Discjockeys aus Berlin gibt sich die Ehre. DJ Soel bespielt regelmäßig die wichtigsten Clubs der Bundeshauptstadt. Unter anderem im „Adagio“ oder im „Matrix“ dreht er die Plattenteller und bringt mit zunehmender Stunde die Stimmung zum Kochen. Sein Repertoire ist schier unerschöpflich. Ob Kool and The Gang, Snap, Depeche Mode, Justin Timberlake, Madonna, Ed Sheeran oder andere Hitmacher der vergangenen Jahrzehnte – er spielt sie alle.

An seiner Seite wird an diesem Abend MC ISSI stehen. „Der stimmgewaltige MC wird das Publikum zum Tanzen und Mitsingen animieren“, ist Heiko Bengs überzeugt.

Seit Jahren gute Geschäftspartner

Heiko Bengs arbeitet mit den DJs Soel und MC ISSI schon seit Jahren zusammen. „Wir sind inzwischen schon richtig gute Geschäftspartner“, sagte er der MAZ. Deshalb habe er die Großstadt-Entertainer auch für die Party in Luckenwalde gewinnen können. „Berlin ist eine Weltstadt, da pulsiert das Leben“, sagt Bengs. Er ist überzeugt , dass die Luckenwalder begeistert sein werden, wenn auch in ihrer Fläminghalle die neuesten Discotrends vorgestellt werden.

Neben Rhythmen aus der Konserve wird es auch Live-Musik geben. „Eine Stunde lang wird die Band ,Schlagermafia’ die besten und bekanntesten Hits der letzten Jahre trällern“, stellt Bengs in Aussicht. Von „Schatzi, schenk mir ein Foto“ oder „Scheiß drauf, Malle ist nur einmal im Jahr“ bis zum „Bett im Kornfeld“ wird kein Ohrwurm ausgelassen.

Kultschlager mit Humor und Selbstironie

Die „Schlagermafia“, das sind zwei Musiker alias „Sälliwenn“ und „Montännar“. Sie präsentieren die größten Kult- und Partyschlager aller Zeiten, gemixt mit einer Portion Humor und Selbstironie. Seit einem Jahrzehnt bereisen die beiden ganz Deutschland und die Nachbarländer und geben bei mehr als 100 Auftritten im Jahr ihre ganz eigene Weltanschauung zum Besten. Die Schlagerbranche ist nach ihrer Meinung in Wahrheit ein Haifischbecken und die „Schlagermafia“ zieht alle Vertreter einmal komplett durch den Kakao.

Auf zahlreichen TV-Kanälen zu Hause

Zahlreiche TV-Kanäle sind auf die „Schlagermafia“ aufmerksam geworden und spielen ihre Titel von Ballermann- bis Après-Ski-Hits. Laut Heiko Bengs „entstauben“ „Sälliwenn“ und „Montännar“ alte Klassiker und hauchen ihnen mit perfektem Entertainment und einzigartigen Comedy-Elementen neues Leben ein.

Tickets gibt es an der Abendkasse für 15 Euro und im Vorverkauf für 13 Euro bei der Touristinformation Luckenwalde, Telefon 0 33 71/67 25 00, beim Stadtmarketing, Telefon 0 33 71/40 65 66, oder online auf shop.ticketpay.de/K83TNL1G. Weitere Infos unter www.bengs-events.com

Von Elinor Wenke

Der Jüterboger Pfarrer und Ex-Superintendent Hans-Jochem Göbel hat recherchiert, wie in den vergangenen Jahrhunderten die Reformationsjubiläen gefeiert wurden. Das hing vor allem davon ab, ob die Region gerade sächsisch oder preußisch war.

01.05.2017
Polizei Rangsdorf/Mittenwalde - Kollision auf der A10

Auf der A10 Richtung Frankfurt (Oder) sind am Freitagnachmittag in Höhe des Rasthofes Fichtenplan zwei Autos zusammengestoßen. Dabei wurden fünf Menschen verletzt. Die Richtungsfahrbahn musste für die Rettungs- und Bergungsarbeiten kurzzeitig gesperrt werden.

28.04.2017

Der Jugendklub in Dahme soll nun doch nicht geschlossen werden. SPD und Freie Wählergemeinschaft haben ihren Schließungsantrag in der Stadtverordnetenversammlung zurückgezogen. Sie wollten das Geld für den Klub anders verteilen.

01.05.2017
Anzeige