Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Mehr Busse in die Gewerbegebiete
Lokales Teltow-Fläming Mehr Busse in die Gewerbegebiete
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:17 18.03.2018
Neue Buslinien wie hier der Plus-Bus von Ludwigsfelde nach Potsdams fordert die CDU für die Gewerbegebiete im Kreis. Quelle: FOTO: Jutta Abromeit
Anzeige
Luckenwalde

Die Gewerbegebiete im Landkreis Teltow-Fläming sollten besser mit Buslinien verbunden werden. Das fordert die CDU-Kreistagsfraktion. Dazu hatte sie in der jüngsten Kreistagssitzung einen Antrag eingebracht, wonach die Kreisverwaltung aufgefordert wird, für alle Gewerbegebiete den Bedarf zu untersuchen und Optimierungsstrategien zu entwickeln.

„Wir wollen erreichen, dass die Arbeitnehmer besser zu den Betrieben können“, begründete Dirk Steinhausen das Ansinnen der CDU. Außerdem hätten immer mehr Unternehmer Schwierigkeiten, neue Mitarbeiter zu finden, weil es an Nahverkehrsverbindungen mit Bus und Bahn fehle. Enttäuscht zeigte er sich über die Stellungnahme der Kreisverwaltung zu seinem Antrag: „Ich hätte mir gewünscht, wenn sie weniger problemorientiert und mehr lösungsorientiert gewesen wäre.“

Dem Landkreis fehlt das nötige Personal

„Ich finde es durchaus lösungsorientiert“, konterte Landrätin Kornelia Wehlan (Linke), „wenn man auf die Haushaltssituation hinweist.“ Immerhin sei der öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) eine freiwillige Leistung, die bezahlbar bleiben müsse. Und weil in der Kreisverwaltung das nötige Personal fehle, könne eine solche Untersuchung nur mit Hilfe eines Gutachtens eines verkehrsplanerischen Ingenieurbüros erfüllt werden, erläuterte Wehlan.

Direkte Anfragen zur Verbesserung der Anbindung von Gewerbegebieten lägen dem Landkreis bisher nur von der Gemeinde Großbeeren für das Güterverkehrszentrum (GVZ) und von der Stadt Baruth für ihr Gewerbegebiet vor. Dort werde gemeinsam mit dem Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) nach Verbesserungsmöglichkeiten gesucht, so Wehlan.

Modellprojekte und Verkehrskonzepte

Das Modellprojekt eines autonomen Busshuttles soll mit der Verkehrsgesellschaft Teltow-Fläming (VTF) im GVZ gestartet werden. Bereits seit dem Vorjahr fahre die Luckenwalder Stadtlinie das dortige Industriegebiet häufiger an.

Die Gemeinde Blankenfelde-Mahlow hat laut Wehlan ein Verkehrskonzept beauftragt, in dem es auch um die Gewerbegebiete Eschenweg in Dahlewitz und Lückefeld in Mahlow geht. Der CDU-Antrag wurde an die Fachausschüsse verwiesen.

Von Hartmut F. Reck

16 Hektar groß soll das Paketzentrum werden, das der Potsdienstleister DHL in Ludwigsfelde errichten will. Bürgermeister Andreas Igel (SPD) begrüßt die Pläne – und wertet sie als Initialzündung für ein noch größeres Projekt.

18.03.2018

Die Verunsicherung ist seit dem Wirbel um die Essener Tafel. Die wohltätigen Essensausgaben in der Region stehen vor einigen Problemen. In Königs Wusterhausen wird noch ein neuer Standort gesucht.

18.03.2018

In der Trebbiner Unterkunft für Asylbewerber hat es einen handfesten Streit zwischen zwei Bewohnern gegeben. Warum die jungen Männer stritten, ist unklar. Am Ende aber schlug einer dem anderen eine Vase auf den Kopf. Der Tatverdächtige kam in eine andere Unterkunft.

15.03.2018
Anzeige